Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Möglichkeit zur Teilnahme an einer Ernährungsstudie

Auswirkung von Mineralwässern auf Säure-Basen-Haushalt und Knochenstoffwechsel

Die heutige Ernährung  umfasst einen hohen Konsum an tierischen Lebensmitteln, bei einem gleichzeitig  zu geringen Konsum an Obst und Gemüse. Diese Ernährungsweise führt zu einem Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts zugunsten der Säuren und kann zu einer sogenannten Übersäuerung (Azidose) führen. Langfristig ist eine Azidose mit negativen gesundheitlichen Auswirkungen assoziiert, welche auch den Knochenstoffwechsel umfassen. Interessanterweise wird zur Gewährleistung einer adäquaten Basenzufuhr nicht nur der Verzehr von Obst und Gemüse empfohlen, sondern auch der Konsum von geeigneten Getränken wie Fruchtsaft und Mineralwasser.

Das Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung sucht Probandinnen und Probanden, die innerhalb einer Studie an zwei Untersuchungsterminen im Abstand von vier Wochen teilnehmen. Ziel der Studie ist es, die Auswirkung von Mineralwässern mit unterschiedlich hohem Bikarbonatgehalt auf den Säure-Basen-Haushalt und den Knochenstoffwechsel zu untersuchen. Während der vierwöchigen Studie sollen Probanden täglich  1,5 bis 2 Liter des bereitgestellten Wassers trinken. Zusätzlich wird vier Wochen vor Studienbeginn und während der Studie Vitamin D supplementiert, um einer Mangelsituation vorzubeugen. Mineralwässer mit einem hohen Gehalt an Bikarbonat können zu einer basischen Ernährung beitragen und möglicherweise ein Vorteil für die Knochengesundheit sein.

Termine (jeweils ein Tag):



Erster Untersuchungstag: 14.-17.08.2017
Zweiter Untersuchungstag: 11.-14.09.2017

 

 

Bei Interesse an der Studienteilnahme melden Sie sich bitte bei Paulina Wasserfurth, E-Mail: wasserfurthnutrition.uni-hannover.de

Hinweis an die Redaktionen

Für weitere Informationen steht Ihnen Paulina Wasserfurth, Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 3733 oder per E-Mail unter wasserfurthnutrition.uni-hannover.de gern zur Verfügung.