Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Jubiläumsprogramm: 25 Jahre Literarischer Salon

Die Leibniz Universität Hannover positioniert sich mit dem Literarischen Salon fest in Hannovers kultureller Szene

Mit seinem Herbstprogramm 2017 feiert der Literarische Salon der Leibniz Universität Hannover sein 25-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsprogramm startet am Mittwoch, 20. September 2017, 20 Uhr, mit dem Schriftsteller Uwe Timm. Eine Programmübersicht finden Sie unter www.literarischer-salon.de.

Zum Jubiläum gratulierten Prof. Dr. Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität Hannover sowie Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Stadt Hannover. Stadt und Universität sind die ersten und wichtigsten Förderer des Salons. „Die Leibniz Universität freut sich sehr, dass sie mit dem Format des Literarischen Salons der Stadtgesellschaft ein hochattraktives Programm anbieten kann, welches durch seine herausragenden Referentinnen und Referenten wie auch seine spannenden Themen gleichermaßen besticht. Die Universität positioniert sich damit in der Stadt und darüber hinaus mit einer kulturellen Marke, die über lange Jahre gewachsen ist und sich inzwischen als fester Bestandteil der hannoverschen Kulturszene etabliert hat“, sagte Prof. Volker Epping während eines Pressegesprächs am 22. August 2017. Einer der Gründe für den Erfolg des Salons liegt in seiner Position als Schnittstelle zwischen akademischer und städtischer Öffentlichkeit.  „Mit seinem abwechslungsreichen Programm war der Literarische Salon schon immer eine einzigartige Gesprächsreihe und die bundesweit einmalige Konstruktion zwischen Universität und Stadt bekräftigt diese Rolle“, so Stefan Schostok.

Mit der Verleihung des „Literaturpreises der Landeshauptstadt Hannover“ am
1. November 2017im Literarischen Salon wird die kulturelle Beziehung zwischen Stadt und Universität weiter gestärkt.

Der Literarische Salon ging 1992 aus einer studentischen Initiative am Deutschen Seminar an der Universität hervor. Heute haben Salon-Mitgründer Jens Meyer-Kovac und Charlotte Milsch die Programmleitung und Geschäftsführung inne.  Joachim Otte, der wie Meyer-Kovac zu den Mitgründern gehört, unterstützt die Programmredaktion. Unter den Gästen des Literarischen Salon waren bereits Günter Grass, Juli Zeh, Tom Tykwer, Judith Holofernes und weitere Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur.

Neben der großen Bandbreite an Veranstaltungen bietet der Literarische Salon Praxis-Seminare und Volontariate für Studierende an. Studentinnen und Studenten haben so die Möglichkeit, eigenständig Veranstaltungen zu planen und diese unter Anleitung innerhalb einer renommierten Veranstaltungsreihe durchzuführen.  So können Interessen und Ideen junger Studierender unmittelbar auf das städtische Kulturangebot einwirken.

 

Förderer sind neben der Stadt Hannover und der Leibniz Universität die VGH-Stiftung, die Stiftung Niedersachsen, die Region Hannover, Fritz-Behrens-Stiftung, die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die Buchhandlung Decius sowie der Förderkreis Literarischer Salon e.V..

Hinweis an die Redaktionen

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover und Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter vonMuenchhausenzuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.