Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Preisverleihung für soziales Engagement und wissenschaftliche Leistung

Auszeichnungen für drei internationale Studierende

Sie engagieren sich sozial und erbringen herausragende fachliche Leistungen: Am Dienstag, 12. Dezember 2017, sind drei internationale Studierende der Leibniz Universität Hannover im Leibnizhaus mit Preisen ausgezeichnet worden. Den mit 1.000 Euro dotierten Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes hat Mohammad Rahmatullah Tanha erhalten.

Mohammad Rahmatullah Tanha stammt aus Kabul (Afghanistan) und hat am Institut für Radioökologie und Strahlenschutz bei Prof. Dr. Georg Steinhauser promoviert, der ihn für den Preis vorgeschlagen hat. Mohammad Rahmatullah Tanha hat Physik in Kabul, Siegen und Zeuthen studiert. Im Anschluss war er drei Jahre lang für die Afghan Atomic Energy High Commission als Direktor des Fachbereichs Nuclear Technology Application, tätig. Seit April 2014 ist Herr Mohammad Tanha als Doktorand am Institut für Radioökologie und Strahlenschutz beschäftigt. Seit vielen Jahren setzt er sich für Bildung, Weltoffenheit, Toleranz und Religionsfreiheit in seinem Heimatland Afghanistan ein.

Weizhe Cui aus China hat den mit 500 Euro dotierten Förderpreis der Victor-Rizkallah-Stiftung erhalten. Er ist Promotionsstudent an der Fakultät für Maschinenbau und wurde von Prof. Dr.-Ing. Stefan Kabelac vorgeschlagen. Weizhe Cui ist im Verein der Chinesischen Wissenschaftler und Studenten in Hannover e.V. ehrenamtlich engagiert. Dort ist er Ansprechpartner für ratsuchende chinesische Studierende. Sein Fachwissen einerseits, aber auch seine Erfahrungen, die er an der Leibniz Universität Hannover seit dem Sommersemester 2014 sammeln konnte, gibt er dort motiviert und verantwortlich an Einsteiger weiter und trägt somit zur Integration in vielen Bereichen positiv bei.

Sisi Zhang ist mit dem Preis der Christian-Kuhlemann-Stiftung ausgezeichnet worden, der mit 500 Euro dotiert ist. Sie stammt aus Hunan (China) und ist Promotionsstudentin am Institut für Massivbau. Sisi Zhang wurde von Prof. Dr.-Ing. Steffen Marx vom Institut für Massivbau für die Auszeichnung vorgeschlagen. Sisi Zhang ist eine engagierte und selbständige Forscherin mit einem außergewöhnlichen Interesse an ihrem Forschungsgebiet. Sie engagiert sich zudem für die Entwicklung der internationalen Kooperation zwischen der Leibniz Universität und ihrer Heimatuniversität. Bereits im ersten Jahr ihres Aufenthaltes in Hannover war sie sehr aktiv in der Beantragung und Durchführung des von der DFG geförderten Symposiums „China-Germany Forum on Development and Challenges of High-speed Railway Bridges“ in Changsha eingebunden. Dank ihrer Mitwirkung ist im vergangenen Jahr ein gemeinsamer Forschungsantrag entstanden.