Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Jetzt online! Leibniz Campus Lecture: Mobilität der Zukunft

Vortrag von Prof. Klaus Töpfer ist online im Portal der Initiative Wissenschaft

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer, ehemaliger Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen und ehemaliger Bundesumweltminister, hat über „Mobilität der Zukunft“ gesprochen: Der Verkehrssektor ist einer der großen Problembereiche, wenn es um schädlichen Emissionsausstoß geht. Diesen zu reduzieren ist entscheidend im Kampf gegen den Klimawandel. Autonomes Fahren, Elektroautos oder doch das Fahrrad? Wie kommen wir in Zukunft möglichst klimafreundlich von einem Ort zum anderen? Wie werden wir reisen, wie wird der öffentliche Nahverkehr aussehen? Prof. Klaus Töpfer skizziert in seinem Vortrag, wie sich unsere Mobilität in den kommenden Jahren entwickeln kann und muss, welchen Einflüssen sie ausgesetzt ist, wo Möglichkeiten - aber auch Grenzen -  sind und wie Mobilität nachhaltig gelebt werden kann.

Klaus Töpfer ist einer der bekanntesten deutschen Politiker und hat mit seinem Handeln jahrelang Akzente in der nationalen und internationalen Umwelt- und Entwicklungspolitik gesetzt. Er war Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen. Für die CDU hatte er unterschiedliche Ministerämter auf Landes- und Bundesebene inne. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, darunter das Bundesverdienstkreuz am Bande, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für sein Lebenswerk auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und wurde in die „Kyoto Earth Hall of Fame“ aufgenommen.

Klaus Töpfer hat unter anderem an der Universität Hannover studiert und gearbeitet: Von 1978 bis 1979 war er Professor und Direktor des damaligen Instituts für Raumforschung und Landesplanung.

Die Leibniz Campus Lecture ist ein neues Format der Leibniz Universität, das international bekannte Expertinnen und Experten sowie aktuelle Themen einer breiten Zielgruppe präsentieren möchte.