Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Dänische Historikerin Marie-Louise Bech Nosch erhält Anneliese Maier-Forschungspreis

Nominierung erfolgte durch Prof. Dr. Beate Wagner-Hasel vom Historischen Seminar der Leibniz Universität Hannover

Erfolgreicher Antrag durch Prof. Wagner-Hasel: die von ihr nominierte Althistorikerin und Mykenologin Marie-Louise Bech Nosch erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung.

 

Marie-Louise Bech Nosch ist seit 2009 Professorin an der Universität Kopenhagen und seit 2005 Leiterin des "Danish National Research Foundation's Centre for Textile Research“.

 

Marie Louise Nosch hat wegweisende Arbeiten zur Textilwirtschaft in mykenischer Zeit vorgelegt und zahlreiche Forschungen zur ökonomischen, sozialen und kulturellen Bedeutung von Textilien in der Antike angeregt. Das von ihr geleitete Centre for Textile Research hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2005 zu einem international führenden Zentrum der Erforschung von Textilien in der Antike entwickelt. Das Preisgeld wird ermöglichen, die bestehende Zusammenarbeit auf dem Feld der althistorischen Textilforschung zwischen der Universität Hannover und der Universität Kopenhagen zu vertiefen. Marie Louise Nosch wird im Sommersemester 2015 am Historischen Seminar der Universität Hannover lehren. Geplant sind neben gemeinsamen Forschungsprojekten eine Reihe von Tagungen und Workshops für NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem In- und Ausland.

 

Mit dem Anneliese Maier-Forschungspreis vergibt die Alexander von Humboldt-Stiftung einen Kooperationspreis, der die Internationalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland fördern soll. Er wird jährlich an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland verliehen und unterstützt über einen Zeitraum von fünf Jahren Forschungskooperationen mit Fachkolleginnen und -kollegen in Deutschland.

 

2013 werden sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem Preis ausgezeichnet, welche unter insgesamt 54 Nominierten aus 26 Ländern ausgewählt wurden.

 

 

Hinweis an die Redaktionen

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Pressesprecherin der Universität und Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing, unter Telefon +49 511 762 5355 oder per E-Mail unter vonMuenchhausenzuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.