Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Jobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeit

Am Institut für Sonderpädagogik ist in der Abteilung Allgemeine Behindertenpädagogik und -soziologie eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter

(EntgGr. 13 TV-L, 65 %)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Der Stellenumfang entspricht 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Aufgaben

  • Mitarbeit im BMBF-Verbundprojekt "GeLernt"
  • Promotion oder Habilitation

Das BMBF-Verbundprojekt "GeLernt" - Modellierung, Erfassung und Förderung professioneller Kompetenzen von Lehramtsstudierenden zur Gestaltung inklusiver Lerneinheiten in den naturwissenschaftlichen Fächern der Sekundarstufe I: Voraussetzungen und Möglichkeiten multiprofessioneller Kooperation" ist ein Verbundvorhaben in der Richtlinie zur Förderung der Forschung: "Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung". Es wird von der Leibniz Universität Hannover und der Universität Koblenz-Landau gemeinsam durchgeführt und nutzt qualitative und quantitative Methoden der empirischen Bildungsforschung. Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll die Entwicklung der interdisziplinären Kooperation zwischen den im Projekt beteiligten Lehramtsstudierenden (der Sonderpädagogik und des gymnasialen Lehramts mit den Unterrichtsfächern Biologie, Chemie und Physik) mit Hilfe qualitativer Methoden bearbeiten.

Dazu gehören u.a. diese Projektaufgaben:

  • Kooperative Entwicklung eines inklusionsspezifischen Seminarkonzeptes auf der Basis eines Universal Design for Learning (UDL)
  • Kooperative Durchführung und Evaluation des Seminarkonzeptes
  • Erhebung der studentischen Kooperationserfahrungen in Realsituationen im Seminar
  • Auswertung mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse (Mayring) und der dokumentarischen Methode (Bohnsack)
  • Mitwirkung bei der Veröffentlichung und Verstetigung des Seminarkonzepts und möglicher Mindeststandards für inklusive Lehrerbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern der Sekundarstufe I
  • Dokumentation des Projektverlaufs, Mitarbeit bei der Berichtslegung, Publikation der Projektergebnisse und Zusammenarbeit mit Projektbeteiligten von der Leibniz Universität Hannover

Einstellungsvoraussetzungen

  • M.A./M.Ed.-Abschluss in Sonderpädagogik oder einem Regelschullehramt, Erziehungswissenschaften oder Soziologie mit einem Schwerpunkt auf Erziehung und Bildung
  • Kenntnisse qualitativ-rekonstruktiver Methoden
  • Interesse an und Bereitschaft zu einer Promotion oder Habilitation
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus MINT-Didaktikfächern

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 01.12.2017 an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Sonderpädagogik
z.H. Frau Prof. Dr. Bettina Lindmeier
Schloßwender Str. 1
30159 Hannover


Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Bettina Lindmeier, Tel.: +49 511 762-17373,
E-Mail: bettina.lindmeierifs.uni-hannover.de, gerne zur Verfügung.