Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Jobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeit

Am Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD) ist eine Stelle im Sonderforschungsbereich 871 als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter
mit der Fachrichtung Rauheiten in Turbomaschinen

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet. Der Stellenumfang entspricht 100 % der tariflichen Arbeitszeit. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Im Sonderforschungsbereich (SFB) 871 - Regeneration komplexer Investitionsgüter werden am Anwendungsbeispiel Flugtriebwerk wissenschaftliche Grundlagen erforscht, um Wartung und Instandhaltung zukünftig effizienter zu gestalten und Ressourcen einzusparen. Im Teilprojekt B3 wird der Einfluss komplexer betriebs- und regenerationsbedingter Oberflächenstrukturen auf die Umströmung von Verdichter- und Turbinenbeschaufelungen untersucht. Zielsetzung der nächsten Förderperiode ist die Entwicklung eines im Regenerationsprozess einsetzbaren numerischen Berechnungsverfahrens zur quantitativen Vorhersage der Effekte komplexer Rauheiten in mehrstufigen Turbinen und Verdichtern.
Die Stelle ist der Nachwuchsgruppe "Multiphysik turbulenter Strömungen" des TFD zugeordnet. Die Nachwuchsgruppe verfügt über umfangreiche und langjährige Erfahrungen in der Entwicklung reduzierter Berechnungsmodelle für effiziente Auslegungs- und Variationsrechnungen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Nutzung und Weiterentwicklung skalenauflösender Simulationen (DNS, LES) als Grundlage für die Entwicklung RANS-basierter Turbulenz- und Transitionsmodelle.

Aufgaben

Um eine zuverlässige Vorhersage des Einflusses regenerationsbedingter komplexer Rauheiten mittels einer modellhaften Beschreibung der physikalischen Effekte zu erreichen, soll eine Kombination eines Turbulenz- und eines Transitionsmodells für RANS-Simulationen entwickelt werden. Zum Aufgabenbereich gehört die Modellbildung, -kalibrierung und -validierung basierend auf Erkenntnissen und Daten der ersten beiden Förderperioden. Um den für Flugtriebwerksverdichter und -turbinen relevanten Parameterbereich abzudecken, werden ergänzende Untersuchungen mit skalenauflösenden Simulationen durchgeführt. Nach der Entwicklung und Implementierung des Berechnungsmodells in einen CFD-Code wird die korrekte Wiedergabe der abzubildenden Effekte validiert. Hierzu werden experimentelle Untersuchungen in der mehrstufigen Turbine des TFD in Zusammenarbeit mit einem weiteren Teilprojekt des SFBs durchgeführt.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit der Fachrichtung Maschinenbau oder eines vergleichbaren Studiengangs mit einem Schwerpunkt in Strömungsmechanik, thermische Turbomaschinen, Flugantriebe oder Vergleichbares.

Erwünscht sind darüber hinaus:

  • Kenntnisse in Grenzschichtströmungen, insbesondere zum Einfluss von Rauheiten
  • Kenntnisse in der Anwendung von CFD-Verfahren
  • Freude an der Modellbildung und Weiterentwicklung von Berechnungsverfahren
  • Kenntnisse in gängigen Programmiersprachen
  • Die Bereitschaft und Fähigkeit sich in ein Team einzubringen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (inklusive Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife) bis zum 09.02.2018 an

E-Mail: herbst@tfd.uni-hannover.de

oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD)
Dr.-Ing. Florian Herbst
Appelstraße 9
30167 Hannover


Für Auskünfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Florian Herbst (Tel. 0511 762-17861) gerne zur Verfügung.