ERA-NETs

Bei ERA-NET Verbünden handelt es sich um einen Zusammenschluss von mehreren nationalen und regionalen Forschungsförderorganisationen bzw. Programmagenturen (z. B. Ministerien und Projektträger) in Europa. Meist werden im Rahmen von ERA-NET-Ausschreibungen kleinere, transnationale Projekte im Rahmen von (regelmäßig) erscheinenden Ausschreibungen gefördert.

DIE ZIELE AUF EINEN BLICK

Über die Einrichtung von thematisch fokussierten Verbünden zielen ERA-NETs darauf ab nationale Programme besser aufeinander abzustimmen, Förderlinien zu synchronisieren und so transnationale Kooperationen gemeinsam zu fördern.

Verschiedenen ERA-NET Verbünde veröffentlichen ihre jeweiligen Projektaufrufe (Calls) meist über ihre spezifische ERA-NET-Webseite. Die Calls sind meist nur für kurze Zeit geöffnet. Es empfiehlt sich relevante ERA-NETs regelmäßig nach Neuigkeiten zu überprüfen.

© TBIT | pixabay

WAS BEI DER ANTRAGSTELLUNG ZU BEACHTEN IST

Förderung

Jedes ERA-NET hat spezifische Förderregularien. Daher empfielt es sich eine ERA-NETs Ausschreibung ausführlich zu prüfen. Die nationalen Förderregularien werden in den Ausschreibungsunterlagen ("Guide for Applicants") beschrieben. Darin werden u. a. die Erstattungs- bzw. Finanzierungsregeln genannt, sowie eventuelle Höchstgrenzen für das Projektbudget und die Projektdauer.

Teilnehmer

Bei der Sichtung einer ERA-NET-Ausschreibung gilt es zu beachten, dass nicht automatisch alle Einrichtungen antragsberechtigt bzw. in gleicherweise förderfähig sind.

Es sollte daher immer geprüft werden welche Organisationen dürfen sich (in welcher Konstellation) in Land A, B, C, ... und Z beteiligen?

Antragsverfahren

ERA-NET Ausschreibungen sind meist auf Forschungsfelder fokussiert, schreiben aber vergleichsweise offene Themen aus. Außerdem ermöglichen sie es transnationale Kooperationen in relativ kleinen Konsortien (3-5 Partner) umzusetzen. Die spezifischen Antragsmodalitäten führen außerdem zu einer gewissen Regulierung der Anzahl der eingehenden Anträge.

Häufig muss ein gemeinsamer Antrag über die Call-Seite des spezifischen ERA-NETs eingereicht werden und zusätzlich bei den nationalen Projektträgern/Fördermittelgebern. In Deutschland sind dies zumeist die Bundesministerien für Bildung und Forschung (BMBF), für Wirtschaft und Energie (BMWi), für Ernährung und Landwirtschaf (BMEL) sowie für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Teilnehmende Staaten

Da es sich um einen freiwilligen Zusammenschluss nationaler Fördermittelgeber handelt, entscheidet jedes Land, ob und in welcher Form es sich an einem ERA-NET beteiligt. 

Daher empfiehlt es sich bei der Sichtung einer ERA-NET Ausschreibung frühzeitig zu prüfen, ob Deutschland bzw. die Länder der Kooperationspartner an dem ERA-NET und an der aktuellen Ausschreibung beteiligt sind.

Unter diesem Link können sie nach offenen Ausschreibungen suchen an denen sich Deutschland beteiligt. Setzen sie dazu den Filter "Country Participating" auf "Germany".

Alle Informationen kompakt als Merkblatt.
Bleiben sie auf dem Laufenden in Sachen aktuelle Ausschreibungen.

Ansprechpartnerin

Dr. Nina Coombs
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
103
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
103