Emmy Noether-Programm

Das Emmy Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht herausragenden jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung in Deutschland. Das Programm zielt auch darauf ab, exzellente Postdocs im Ausland nach Deutschland zurückzuholen. Hier finden Sie einen Überblick über die laufenden und in den letzten fünf Jahren abgeschlossenen Emmy Noether-Gruppen an der Leibniz Universität.

EMMY NOETHER-GRUPPEN AN DER LEIBNIZ UNIVERSITÄT

Entwicklung von integrierten kontinuierlichen Fließsystemen für transiente Transfektion, Kultivierung und Überwachung von tierischen Zellen
Naturwissenschaftliche Fakultät
Förderung seit 2017
Kontakt: Dr. Janina Bahnemann, Institut für Technische Chemie, Callinstr. 5, 30167 Hannover

CAD-orientierte Simulationsverfahren höherer Ordnung in der Aerodynamik und Aeroelastizität
Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie
Förderung seit 2017 (Transfer an die LUH zum 01.01.2019)
Kontakt: Prof. Dr.  Dominik Schillinger,  Institut für Baumechanik und Numerische Mechanik,  Appelstraße 9a, 30167 Hannover


ABGESCHLOSSENE EMMY NOETHER-GRUPPEN

The response of seismogenic faults to natural and human-induced changes in loads on Earth's surface - a numerical modelling approach
Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie
Förderung von 2006 bis 2013
Kontakt: Prof. Dr. Andrea Hampel, Institut für Geologie, Callinstr. 30, 30167 Hannover

Three-dimensional analysis of coupled thermohaline flow and reactive transport in fractured geothermal reservoirs
Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie
Förderung von 2010 bis 2016
Kontakt: Prof. Dr. Thomas Graf, Institut für Strömungsmechanik und Umweltphysik im Bauwesen,  Appelstraße 9A, 30167 Hannover

Aspekte der Wärmeleitung auf speziellen Mannigfaltigkeiten und Anwendungen in der Operatortheorie
Fakultät für Mathematik und Physik
Förderung von 2008 bis 2016
Kontakt: Prof. Dr. Wolfram Bauer, Institut für Analysis, Welfengarten 1, 30167 Hannover

Continuum Robots for Surgical Systems (CROSS)
Gefördert in der Fakultät für Maschinenbau (LUH)
Förderung von 2013 bis 2019
Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Jessica Burgner-Kahrs, Department of Mathematical & Computational Sciences, University of Toronto at Mississauga, 3359 Mississauga Road, Canada

KONTAKT

Dr. Sonja Detay
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
110
Adresse
Brühlstraße 27
30169 Hannover
Gebäude
Raum
110