Die Leibniz Universität Hannover hat 2010 vom Land Niedersachsen als erste Hochschule in staatlicher Trägerschaft das Berufungsrecht übertragen bekommen und wurde 2015 als erste niedersächsische Universität und bundesweit neunte Hochschule mit dem Gütesiegel des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) für faire und transparente Berufungsverhandlungen ausgezeichnet. Um in allen formalen und rechtlichen Aspekten ordnungsgemäße Berufungsverfahren sowie Transparenz und Objektivität in den Auswahlprozessen zu gewährleisten, sind eine großen Anzahl von Akteurinnen und Akteuren beteiligt.


AKTEURINNEN UND AKTEURE

Präsidium

Zentraler Akteur des Berufungsmanagements ist das Präsidium, das über Freigabeanträge und Berufungsvorschläge entscheidet und Rufe erteilt. Mit dem Vizepräsidenten für Berufungsangelegenheiten und Personalentwicklung hat die Leibniz Universität 2015 eine eigene Ressortzuständigkeit geschaffen. Das ihm zugeordnete Referat für Berufungsangelegenheiten unterstützt das Präsidium sowie die Fakultäten auf allen Stufen des Berufungsprozesses von der Ausrichtung der zu besetzenden Professur bis zur Beschlussfassung der Berufungsliste.

Hochschulorgane und Fakultäten

Am Berufungsverfahren beteiligte Hochschulorgane sind der Senat und der Hochschulrat sowie bei Tenure-Track-Verfahren das Leibniz-Tenure-Board. Dezentrale Verantwortliche des Berufungsmanagements sind die Dekanate und Fakultätsräte sowie die jeweiligen Berufungskommissionen und dezentralen Gleichstellungsbeauftragten.

Leibniz School of Education

In Berufungsverfahren von Professuren mit besonderem Lehramtsbezug sowie in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften ist als weiterer dezentraler Beteiligter das Direktorium der Leibniz School of Education(LSE) involviert. Die LSE übernimmt als fakultätsübergreifende Querstruktur mit Fakultätsstatus zentrale Verantwortung für die Gestaltung der Lehrerbildung und Lehrerbildungsforschung an der LUH.

Gleichstellungsbeauftragte

Die Herstellung von Chancengleichheit von Frauen und Männern ist für die Leibniz Universität ein seit zwei Jahrzehnten erklärtes Ziel. Die Gleichstellungsbeauftragten sind sowohl am Freigabeprozess als auch als offizielles Mitglied der Auswahl- oder Berufungskommissionen in beratender Funktion am Auswahlverfahren beteiligt.

Schwerbehindertenvertretung

Bei Bewerbungen von Schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen wird auf zentraler Ebene zusätzlich die Vertrauensperson der Schwerbehinderten beteiligt.

KONTAKT

Dr. Jonas Buche

Koordinator des Leibniz-Tenure-Board
Referat für Berufungsangelegenheiten


Tel.:+49 511 762 2325
Fax: +49 511 762 4004
E-Mail jonas.buche@zuv.uni-hannover.de 

Claudia Schulpin

Referentin für Berufungsangelegenheiten
Leitung des Referats für Berufungsangelegenheiten


Tel.:+49 511 762 2299
Fax: +49 511 762 4004
E-Mail claudia.schulpin@zuv.uni-hannover.de