UniversitätStellenangebote & Arbeit an der UniJobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Medizinische Informatik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Medizinische Informatik

(EntgGr. 14 TV-L, 100 %)

Im Fachgebiet Computational Health Informatics (CHI) am Institut für Verteilte Systeme, Fakultät für Elektrotechnik & Informatik, zusammen mit dem Forschungszentrum L3S, sind zwei Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Medizinische Informatik (EntgGr. 14 TV-L, 100 %) zum 01.05.2020 zu besetzen. Die Stellen sind auf drei Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich.

Das Fachgebiet CHI adressiert Bereiche der Medizinischen Informatik. Die Stellen sind zu 50% in der Fakultät und zu 50% im Forschungszentrum L3S angesiedelt. Somit werden Sie 50% des Lehrdeputats haben und Aufgaben im Fachgebiet CHI übernehmen als auch freie Forschung im Bereich der Medizinischen Informatik betreiben. Sie haben die Möglichkeit, die thematische Detailausrichtung der Stelle aktiv mitzugestalten.

Aufgaben

Der Aufgabenbereich umfasst die Fachgebietskoordination speziell in der Lehre (Informatik) sowie die Mitarbeit bei der Vorbereitung, Beantragung und Durchführung von Forschungsvorhaben. Sie betreuen die Studierenden in den Lehrveranstaltungen des Instituts sowie bei Abschlussarbeiten und können dabei auch eigene Ideen einbringen. Sie unterstützen die Koordination von Forschungsvorhaben und das Team bei der anwendungsorientierten Forschung zur Unterstützung medizinischer Workflows. Mögliche Informatikthemen mit Bezug auf die Medizin sind Machine Learning, bildgebende Verfahren, Bildverarbeitung, IoT, VR oder mobile Computing.

Die Stelle gibt Gelegenheit zur Habilitation oder zum Erwerb einer habilitationsäquivalenten Qualifikation.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene qualifizierte Promotion in Informatik oder in einem informatiknahen Studiengang. Unabdingbar sind die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell und umfassend in neue Zusammenhänge einzuarbeiten. Engagement, Kreativität, Interesse an neuen Entwicklungen, Selbstständigkeit sowie zielorientiertes, eigenverantwortliches Handeln werden vorausgesetzt. Belastbarkeit sollte ebenso zu Ihren Stärken gehören wie Teamfähigkeit. Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift werden erwartet. Kenntnisse in der Medizinischen Informatik, der Lehre und der Projektbeantragung bei nationalen oder europäischen Förderern sind Voraussetzung. Sie sollten Erfahrungen in gängigen Programmier- und Skriptsprachen sowie Linux besitzen.

Wir bieten Ihnen ein sehr interessantes und hochaktuelles Arbeitsgebiet mit viel Gestaltungsfreiraum und persönlichen Entwicklungsperspektiven sowie ein hervorragendes Arbeitsklima. Die Arbeitsumgebung umfasst eine moderne Rechner- und Laborausstattung.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 06.02.2020 unter der Angabe des Kennzeichens CHI-EG14 in elektronischer Form (als pdf-Datei) an

E-Mail: bewerbung@chi.uni-hannover.de

oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Fachgebiet Computational Health Informatics (CHI)
Frau Prof. Dr. von Voigt
Schloßwender Str. 5
30159 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr.-Ing. Gabriele von Voigt
(E-Mail: bewerbung@chi.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.