UniversitätStellenangebote & Arbeit an der UniJobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Elektronik und Weltraumexperimente mit kalten Atomen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Elektronik und Weltraumexperimente mit kalten Atomen

(EntgGr. 14 TV-L, 100 %)

Am Institut für Quantenoptik, AG von Prof. Dr. Ernst M. Rasel, ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Elektronik und Weltraumexperimente mit kalten Atomen (EntgGr. 14 TV-L, 100 %) kurzfristig zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021, mit der Möglichkeit auf Verlängerung. Der Dienstort ist Hannover.

Aufgaben

Die Schwerelosigkeit auf Plattformen wie Höhenforschungsraketen oder der Internationalen Weltraumstation bietet eine einzigartige Umgebung zur Durchführung eines breiten Spektrums von atomoptischen Experimenten. Diese bieten die Perspektive, fundamentalphysikalische Fragestellungen zu beantworten und zukünftige Anwendungen in der Sensorik wie etwa die Vermessung des Schwerefeldes der Erde voranzutreiben. Die Nutzlasten dafür erfordern sehr spezifische Elektronikkomponenten, die auf das jeweilige atomoptische Experiment und die jeweilige Plattform angepasst werden müssen, wobei Kompaktheit, Robustheit, Leistungsaufnahme und der autonome Betrieb besondere Anforderungen stellen. Diese Komponenten sollen entwickelt, gefertigt, getestet, in den Gesamtapparat integriert, und mit Hilfe kalter Atome charakterisiert werden. Gegebenenfalls sollen auch Messkampagnen mitgestaltet und begleitet werden.

Einstellungsvoraussetzungen

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, der Ingenieurwissenschaften oder eines angrenzenden Studiengangs ist Voraussetzung für die Bewerbung. Es gelten folgende Schwerpunkte bei der Sichtung der Bewerbungen:

  • Berufserfahrung
  • Erfahrung im System Engineering, spezialisiert auf Elektronik
  • Erfahrung in der Entwicklung und Anpassung von Schaltplänen
  • Erfahrung mit Weltraumprojekten und Produktsicherung
  • Löterfahrung, Erfahrung in der Integration von Komponenten
  • Erfahrung in der Anleitung von Teammitgliedern
  • Erfahrung in der Erstellung von Dokumentation
  • Teamfähigkeit, gute Englischkenntnisse, Reisebereitschaft

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.11.2020 an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Quantenoptik
Herrn Dr. Sven Abend
Welfengarten 1
30167 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Sven Abend (Tel.: +49 (0) 511 762-17973,
E-Mail: abend@iqo.uni-hannover.de) zur Verfügung.

Information nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/