UniversitätStellenangebote & Arbeit an der UniJobbörse
Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc, m/w/d) – Glasbasierte Wellenleiternetzwerke für quantenverbesserte Sensorik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc, m/w/d) – Glasbasierte Wellenleiternetzwerke für quantenverbesserte Sensorik

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Institut für Photonik ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc, m/w/d) – Glasbasierte Wellenleiternetzwerke für quantenverbesserte Sensorik (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum 01.01.2022 für 2 Jahre zu besetzen. Der Stellenumfang entspricht 100 % der tariflichen Arbeitszeit.

Aufgaben

Innerhalb des Exzellenzclusters PhoenixD beschäftigt sich diese Postdoc-Stelle mit dem Design, der Fabrikation und Implementierung von glasbasierten Wellenleiternetzwerken für quantenverbesserte Sensorik.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einschlägiger Promotion, beispielsweise in Physik, optischen Technologien, Photonik und Optik. Idealerweise verfügen Sie über fundierte Kenntnisse in Optik, Photonik und Quantenwissenschaft, welche durch Veröffentlichungen in international renommierten Zeitschriften und Konferenzpräsentationen nachgewiesen sind und haben bereits gezeigt, dass Sie in der Lage sind, mit Experten aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und technischen Disziplinen zusammenzuarbeiten. Zudem bringen Sie Unternehmergeist mit. Darüber hinaus werden sehr gute Englischkenntnisse sowohl mündlich als auch schriftlich erwartet.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur kreativen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bearbeitung von Forschungsprojekten in einem inspirierenden und kollegialen Team. Darüber hinaus erhalten Sie die Möglichkeit, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln, auf internationalen Konferenzen zu publizieren und sich auf internationaler Ebene mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auszutauschen.

Die Leibniz Universität versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert deshalb die Vereinbarung von Beruf und Familie. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert. Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 11.11.2021 in elektronischer Form an

E-Mail: michael.kues@iop.uni-hannover.de

oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Photonik
Nienburger Str. 17
D-30167 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Michael Kues zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.