Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Die neue LeibnizCard

Die LeibnizCard für Studierende ist eine elektronische Studierendenkarte und wird im Lauf des Wintersemesters 2017/2018 an der Leibniz Universität Hannover eingeführt.

Welche Funktionen erfüllt die LeibnizCard und welche Vorteile hat sie?

Die LeibnizCard löst die bisher genutzten Chipkarten und Papierausweise ab und vereinigt künftig die wichtigsten Funktionen, die Sie rund um den Uni-Alltag benötigen, bequem auf einer Karte:

  • Studierendenausweis
  • SemesterCard
  • Bibliotheksausweis (TIB/HOBSY)
  • Hochschulsport CampusCard
  • Bezahlfunktion Studentenwerk (MensaCard)
  • Bezahlfunktion Hochschulsport und Uni-Dienstleistungen*
  • Schließmedium für Schließfächer und Garderobenschränke (TIB, Zentrum für Hochschulsport)

Die Nutzung der LeibnizCard als Studierendenausweis und Semestercard ist obligatorisch. Die LeibnizCard kann als Sichtausweis Verwendung finden, soweit Veranstaltungen der Universität teilnahmebeschränkt sind. Auf Verlangen ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzulegen. Die Verwendung der Karte soll hierbei die Überprüfung der Teilnahmeberechtigung ermöglichen und Wartezeiten verringern.

*gilt nur für Kassen, die an das Clearing-System des Studentenwerks Hannover angeschlossen sind.

Wie bekomme ich eine LeibnizCard?

Um Ihre persönliche LeibnizCard zu erhalten, müssen Sie in Kürze in Ihrem IDM-Benutzerkonto ein geeignetes Lichtbild in elektronischer Form hochladen. In den kommenden Semestern kann das Hochladen Ihres Fotos auch im Rahmen der Online-Immatrikulation erfolgen.
Die Erstkarte wird Ihnen postalisch zugestellt.
Die LeibnizCard verbleibt im Eigentum der Leibniz Universität Hannover. Bitte gehen Sie sorgfältig mit Ihrer LeibnizCard um. Die Karte darf nicht geknickt oder beschädigt werden.

Ab wann ist die LeibnizCard gültig?

Um die LeibnizCard als Studierendenausweis und Semesterticket nutzen zu können, müssen Sie die Karte an einer der dafür vorgesehenen Stationen validieren, nachdem Sie sich erfolgreich zurückgemeldet haben (Überweisung des Semesterbeitrags). Praktisch bedeutet dies, dass ein entsprechender Gültigkeitsaufdruck auf die LeibnizCard aufgebracht wird. Diesen Vorgang müssen Sie selbstständig in jedem Semester vornehmen. Es sind zwölf Validierungsstationen vorgesehen. Die genauen Standorte werden noch bekanntgegeben.

Welche Daten befinden sich auf der LeibnizCard?

Auf der LeibnizCard werden folgende Informationen aufgedruckt bzw. gespeichert:

Sichtbare Daten (aktueller Stand 01.11.2017):

  • Bezeichnung ("Studierendenausweis")
  • Familienname, Vorname, ggf. Namenszusatz
  • Geburtsdatum
  • Matrikelnummer
  • Passfoto
  • gültiges Semester / Gültigkeitszeitraum Semesterticket
  • Logoaufdrucke für nutzbare Einrichtungen (Teilnehmer Semesterticket, Hochschulsport, Studentenwerk, TIB/HOBSY)
  • Bibliotheksausweisnummer / Barcode

Elektronisch auslesbare Daten (aktueller Stand 01.11.2017):

  • Kartenseriennummer
  • Karteneigentümer ID
  • Gültigkeitszeitraum
  • Schließfachberechtigung (elektronischer Schlüssel)
  • Geldbörse


Durch die Konfiguration der Daten wird sichergestellt, dass nur auf die Daten zugegriffen werden kann, die jeweils erforderlich sind. Alle Stammdaten zur Produktion der LeibnizCard sind bereits im DV-System des Immatrikulationsamtes enthalten. Es erfolgt insofern keine Verwaltung zusätzlicher personenbezogener Daten. Das für die Produktion der LeibnizCard benötigte Foto wird lediglich für den Druck der Chipkarte benötigt und verbleibt im System des Immatrikulationsamtes ausschliesslich zum Zweck einer eventuellen Ersatzkartenausstellung.

Was kostet die LeibnizCard?

Die Erstausgabe der LeibnizCard ist kostenlos. Sie wird Ihnen postalisch zugestellt.
Für die Erstellung einer Zweitausfertigung, z. B. bei Verlust oder Beschädigung, wird im ServiceCenter eine Gebühr in Höhe von 15 EUR fällig. Dies gilt nicht bei einem technischen Defekt, der von Ihnen nicht zu vertreten ist, sowie bei einer Namensänderung. Derzeit ist nur Barzahlung möglich.

Bekomme ich in jedem Semester eine neue LeibnizCard?

Nein, Ihre LeibnizCard behalten Sie für die Dauer Ihres Studiums an der Leibniz Universität Hannover. Um die Gültigkeit für das jeweilige Semester auf der LeibnizCard zu vermerken, müssen Sie die Karte selbstständig nach erfolgreicher Rückmeldung validieren. Die genauen Standorte der zwölf vorgesehenen Validierungsstationen werden noch bekanntgegeben.

Was passiert, wenn ich meine LeibnizCard verloren habe?

Bei Verlust oder Diebstahl der LeibnizCard melden Sie dies bitte umgehend dem ServiceCenter und beantragen die Neuausstellung einer Karte. Eine Ersatzkarte wird unmittelbar im ServiceCenter ausgegeben. Bitte bringen Sie für die Abholung einen Ausweis oder eine entsprechende Vollmacht mit.

Die bisherige Karte wird dann für alle Systeme mit Ausnahme des HOBSY-Verbundes gesperrt. Bei diesem muss die Sperrung an den einzelnen Bibliotheksstandorten individuell beantragt werden, sofern man die LeibnizCard dort aktiviert hat.

Wiedergefundene, funktionsfähige Karten können wieder entsperrt und weiter genutzt werden, solange noch keine Ersatzkarte ausgestellt wurde.

Die Leibniz Universität Hannover haftet nicht bei Verlust der LeibnizCard. Insbesondere werden keine Geldbeträge erstattet, die sich möglicherweise noch in der Geldbörse befinden. Für die Neuausfertigung der LeibnizCard wird eine Gebühr i. H. v. 15 Euro erhoben, die bar im ServiceCenter entrichtet werden kann.

Meine LeibnizCard ist defekt oder meine Daten haben sich geändert. Was muss ich tun?

Bei einem technischen Defekt oder Änderung der Daten (zum Beispiel Namensänderung) beantragen Sie bitte umgehend die Neuausstellung oder Aktualisierung der Karte im ServiceCenter. Dies ist in diesem Fall kostenlos.

Was passiert bei einer Exmatrikulation?

Die LeibnizCard verliert mit der Exmatrikulation alle Funktionen außer der des Bibliotheksausweises für den hannoverschen Bibliotheksverbund HOBSY. Ein Guthaben, das sich noch in der Geldbörse befindet, ist zuvor auszulösen. Derzeit wird an einer Möglichkeit gearbeitet, dass die Geldbörse auf der Karte nach Exmatrikulaiton in der Kategorie "Gast" weiter genutzt werden kann. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Guthabens in der Geldbörse besteht nach Exmatrikulation nicht mehr.

Wie kann ich Geld auf meine LeibnizCard aufladen?

Das Aufladen von Geld auf die LeibnizCard ist an sämtlichen Aufwertern des Studentenwerks Hannover möglich (z. B. auch an der Hochschule Hannover).

Wie funktioniert das Bezahlen in den Mensen?

Informationen über den Bezahlungsvorgang in den Mensen finden Sie auf der Webseite des Studentenwerks (www.studentenwerk-hannover.de/essen/mensacard). Es wird auch weiterhin die Möglichkeit geben, an den dafür ausgewiesenen Kassen bar zu zahlen.

Wie benutze ich die LeibnizCard für die Schließfächer / Garderobenschränke (Bibliothek, Zentrum für Hochschulsport)?

Die LeibnizCard muss für diese Funktion voraussichtlich einmalig an speziellen Validierungsterminals der TIB bzw. des Zentrums für Hochschulsport freigeschaltet werden und kann sodann für die Schließung verwendet werden. Die Schließung und Entriegelung erfolgt, indem die Karte vor das Schloss gehalten wird (berührungsloses Verfahren). Die Garderobenschränke und Schließfächer verriegeln in der Regel automatisch nach Ende der Öffnungszeiten der Gebäude und müssen am folgenden Öffnungstag vom Personal vor Ort wieder freigegeben werden. Die Lesesaalfächer können auch über Nacht für maximal 24 Stunden belegt werden. Beachten Sie bitte die jeweils geltenden Benutzungsbedingungen und achten auf Ihre Wertsachen. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bei Fragen steht das Personal in den Leihstellen, Lesesälen und im Zentrum für Hochschulsport gern zur Verfügung.

Ich studiere und bin als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Bekomme ich auch eine LeibnizCard?

Ja, sofern Sie an der Universität als Studentin oder Student eingeschrieben sind.

Gibt es auch eine LeibnizCard für Bedienstete?

Zunächst gibt es die multifunktionale LeibnizCard für alle regulär eingeschriebenen Studierenden.

Eine Ausweitung auf Gasthörende, Seniorenstudierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wissenschaft, Technik und Verwaltung wird noch geprüft.

Verfügbarkeit der Bezahlfunktionen für Dienstleistungen

Einige der Leistungen, wie z.B. Bezahlfunktionen für Dienstleistungen wie Drucken, Kopieren, Scannen etc. werden zu Beginn der Einführung voraussichtlich noch nicht flächendeckend angeboten. Sie werden sukzessive verfügbar gemacht und sind überall dort möglich, wo das Kassensystem des Studentenwerks Hannover im Einsatz ist. Die RICOH-Bezahlterminals werden von der LeibnizCard somit nicht unterstützt.