Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Exmatrikulation

Erfolgt die Exmatrikulation nach der letzten Prüfung automatisch?

Die Exmatrikulation nach Studienabschluss erfolgt in der Regel auf eigenen Antrag.
Der Antrag sollte allerdings auch gestellt werden.

Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die zu erteilende Exmatrikulationsbescheinigung und die Bescheinigung für die Rentenversicherungszwecke als Exmatrikulationsgrund den Abschluss des Studiums beinhalten.

Eine Rückmeldung ist nur noch möglich, wenn ein berechtigtes Interesse an der Fortsetzung des Studiums nachgewiesen werden kann, z.B. zur Promotion.

Was muss ich bei der Exmatrikulation beachten?

Die Exmatrikulation erfolgt zum beantragten Zeitpunkt, soweit nichts anderes beantragt ist, zum Ende des laufenden Semesters.
Sommersemester enden mit dem 30.09, Wintersemester mit dem 31.03. eines Jahres.

Bei Exmatrikulation im lfd. Semester wird der SemesterCard-Anteil vom AStA zeitanteilig erstattet ( Hinweis: Ohne Erstattungsantrag können keine Erstattungsanweisungen vorgenommen werden!).

Außerdem ist bei der Exmatrikulation im lfd. Semester ggf. auf das Fortbestehen des Krankenversicherungsschutzes zu achten. Eine rückwirkende Exmatrikulation ist ausgeschlossen. Grundsätzlich wird ein laufendes Prüfungsverfahren durch eine Exmatrikulation nicht automatisch beendet.

Sofern Sie sich in einem Prüfungsverfahren befinden, müssen Sie unbedingt vor einer Exmatrikulation die Entlassung aus dem Prüfungsverfahren beim
Akademischen Prüfungsamt beantragen.