Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Hochschulzugangsberechtigungen

Hochschulzugangsmöglichkeiten: § 18 NHG

Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung

Eine Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium in allen Fachrichtungen:

  • Gymnasium
  • Fachgymnasium
  • Kolleg
  • Abendgymnasium
  • Berufsoberschule, wenn ausreichende Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache

 

Fachgebundene Hochschulreife

Eine Fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium in der/den entsprechenden Fachrichtungen.

 

Fachhochschulreife

Eine Fachhochschulreife (§ 18 Abs. 3 NHG) berechtigt zum Studium an jeder Fachhochschule und zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung an Universitäten; also Studiengänge, die die inhaltlichen Schwerpunkte der absolvierten Vorbildung fortführen. Z.B.

  • Fachrichtung Technik für alle ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge,für Bachelor und fächerübergreifenden Bachelor Physik, sowie für Bachelor Technical Education;
  • Fachrichtung Wirtschaft für Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftingenieur, Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft;
  • Fachrichtung Verwaltung und Rechtspflege für Rechtswissenschaften;
  • Fachrichtung Gesundheit oder Sozialwesen für BA Sonderpädagogik
  • Fachrichtung Gestaltung für BSc Architektur

 

Wurde die Fachhochschulreife z.B. durch den Besuch einer Fachoberschule erworben, so bestimmt die Art der Fachoberschule die Fachrichtung. Sollte die Fachhochschulreife durch den Besuch einer allgemeinbildenden Schule erworben worden sein (= schulischer Teil), so wird die Fachhochschulreife erst durch eine praktische Tätigkeit (Berufsausbildung oder einjähriges Praktikum) vervollständigt (= praktischer Teil). In diesem Fall bestimmen die Inhalte der abgeleisteten praktischen Tätigkeit die Fachrichtung. Hierbei ist die Fachrichtung nicht immer eindeutig ersichtlich und wird ggf. im Einzelfall durch das Immatrikulationsamt geprüft.

 Nähere Informationen zum Erwerb der Fachhochschulreife erhalten Sie bei der niedersächsischen Landesschulbehörde (http://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/schuler/zeugnisse/erwerb-der-fachhochschulreife)

 

Hochschulzugang aufgrund beruflicher Vorbildung

Hochschulzugang aufgrund beruflicher Vorbildung (§ 18 Abs. 4 S. 1 NHG) sind berufliche Vorbildungen die zur Aufnahme eines Studiums in jeder Fachrichtung berechtigen:

  • Meisterin oder Meister
  • Staatlich geprüfte Technikerin oder staatlich geprüfter Techniker
  • Staatlich geprüfte Betriebswirtin oder staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Fortbildungsabschluss auf Grundlage einer Fortbildungsprüfung nach den §§ 53 oder 54 des Berufsbildungsgesetzes oder §§ 42 oder 42a der Handwerksordnung, der auf einem mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgang beruht ( z.B. Fachwirte, Fachkaufleute)
  • Befähigungszeugnis für den nautischen oder technischen Schiffsdienst nach der Schiffsoffizier-Ausbildungsverordnung, das auf einem mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgang beruht (z.B. Kapitän auf Fischereifahrzeugen)
  • Fachschulabschluss entsprechend der „Rahmenvereinbarung über Fachschulen“ der Kultusministerkonferenz vom 07. November 2002 (z.B. Staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher, staatlich anerkannter Heilpädagogin / Heilpädagoge)
  • Abschluss aufgrund einer landesrechtlichen Fortbildungsregelung für Berufe im Gesundheitswesen oder für sozialpflegerische oder sozialpädagogische Berufe, der auf einem mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgang beruht (z.B. Heilerziehungspfleger/in, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege, Pflegedienstleiter/innen)

Berufliche Vorbildungen, die für ein Studium in der entsprechenden Fachrichtung berechtigen (§ 18 Abs. 4 S. 2 NHG)

Erforderlich ist ein Abschluss einer durch Bundes- oder Landesrecht geregelten mindestens dreijährigen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf in einem dem angestrebten Studiengang fachlich nahe stehenden Bereich und mindestens drei Jahre lange, als Stipendiatin oder Stipendiat des Aufstiegsprogramms des Bundes zwei Jahre lange, Ausübung dieses Berufs:

  • Altenpfleger/in: BA Sonderpädagogik, BA Sozialwissenschaften
  • Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- u. Klimatechnik: Bachelor Technical Education - Metalltechnik
  • Arzthelfer/in: BA Sonderpädagogik
  • Bäcker/in: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Bankkauffrau/-kaufmann: BA Geographie, nur für Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie, Rechtswissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaften
  • Bautischler/in: BSc Bau- und Umweltingenieurwesen, Bachelor Technical Education - Holztechnik
  • Baustoffprüfer/in Asphalttechnik: BSc Bau- und Umweltingenieurwesen
  • Bauzeichner/in: Bachelor Technical Education - Bautechnik
  • Biologisch-Techniche/r Assistent/in (dreijährig): BSc Pflanzenbiotechnologie, BSc Biochemie, BSc Gartenbauwissenschaften, BSc Life Science
  • Bürokauffrau/-kaufmann: Rechtswissenschaften, BA Sozialwissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Chemielaborant/in: BSc Chemie
  • Chemisch-Technische/r Assistent/in (dreijährig): BSc Biochemie, BSc Chemie, BSc Meteorologie, BSc Pflanzenbiotechnologie
  • Dachdecker/in: BSc Technical Education - Bautechnik, - Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Drogist/in: BSc Chemie
  • Drucker/in Fachrichtung Tiefdruck: BSc Maschinenbau
  • Elektroniker/in: BSc Elektrotechnik und Informationstechnik, BSc Maschinenbau
  • Elektroniker/in für Geräte und Systeme: BSc Energietechnik
  • Elektroniker/in Informations- und Telekommunikationstechnik: BSc Informatik, BSc Technische Informatik
  • Fachfrau/-mann für Systemgastronomie: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung: BSc Informatik, BSc Technische Informatik
  • Fachverkäufer/in im Nahrungsmittelhandwerk: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Feinwerkmechaniker/in: BSc Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Feinwerkmechaniker/in Maschinenbau: BSc Maschinenbau
  • Fleischer/in: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Fluggerätemechaniker/in: BSc Maschinenbau, BSc Mathematik
  • Friseur/in: BSc Chemie
  • Gärtner/in: BSc Gartenbauwissenschaften, BSc Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, BSc Pflanzenbiotechnologie
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in: BA Sonderpädagogik
  • Hochbauarbeiter/in /Maurer/in: Bachelor Technical Education - Bautechnik (wenn dreijährige Ausbildung absolviert wurde)
  • Hotelfachfrau/-mann: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Hotelkauffrau/-kaufmann: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Immobilienkauffrau/-mann: BSc Technische Informatik
  • Industriekauffrau/-mann: BA Sozialwissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Industriemechaniker/in: BSc Maschinenbau, BSc Mechatronik, BSc Produktion und Logistik
  • Informationselektroniker/in: BSc Technische Informatik, BSc Elektro- und Informationstechnik
  • Informatikkauffrau/-mann: BSc Informatik, BSc Technische Informatik
  • Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker: BSc Elektro- und Informationstechnik
  • IT-Systemelektroniker/in: BSc Mechatronik
  • Justizfachangestellte/r: Rechtswissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Koch / Köchin: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Kaufmännische/r Assistent/in: BSc Wirtschaftsingenieur (wenn dreijährige Ausbildung absolviert wurde)
  • (Kraftfahrzeug-)Mechatroniker/in: BSc Maschinenbau, BSc Mechatronik, BSc Produktion und Logistik
  • Kauffrau/-mann für Bürokommunikation: BA Sozialwissenschaften
  • Kauffrau/-mann im Einzelhandel: Rechtswissenschaften, BA Sozialwissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel: BA Sozialwissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Kauffrau/-mann für Spedition und Logistikdienstleistungen: BSc Produktion und Logistik
  • Kaufmännische/r Assistent/in: BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker: BSc Mechatronik
  • Konditor/in: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Kosmetiker/in: BSc Chemie
  • Mechaniker/in für Karosserieinstandhaltungstechnik: BSc Masinenbau
  • Mechatroniker/in: BSc Maschinenbau, BSc Mechatronik, BSc Produktion und Logistik
  • Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien Medientechnik: BSc Informatik
  • Medizinisch-Techniche/r Laborassistent/in: BSc Biochemie
  • Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r: BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Physiotherapeut/in: BA Sonderpädagogik
  • Rechtsanwalts- und Notarangestellte/r: Rechtswissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Restaurantfachfrau/-mann: BSc Technical Education – Lebensmittelwissenschaft
  • Schädlingsbekämpfer/in: BSc Chemie
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller/in: BSc Technical Education – Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Staatlich geprüfte/r Informatiker/in Softwartechnologie: BSc Nanotechnologie
  • Staatlich geprüfte/r physikalisch-technische/r Assistent/in: BSc Nanaotechnologie (wenn dreijährige Ausbildung absolviert wurde)
  • Staatlich geprüfter Technische/r Assistent/in für Informatik: BSc Informatik (wenn dreijährige Ausbildung absolviert wurde)
  • Steuerfachangestellte/r: BSc Wirtschaftsingenieur, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Technischer Zeichner Fachrichtung Maschinen- und Anlagentechnik: BSc Maschinenbau
  • Tischler/in: BSc Bau- und Umweltingenieurwesen, Bachelor Technical Education - Holztechnik
  • Vermessungstechniker/in: BSc Geodäsie und Geoinformatik
  • Verwaltungsfachangestellte/r: Rechtswissenschaften, BSc Wirtschaftswissenschaft
  • Veterinär-medizinisch-technischer Assistent/in: BSc Biochemie
  • Wirtschaftsassistent/in mit Schwerpunkt Informatik: BSc Informatik (wenn dreijährige Ausbildung absolviert wurde)
  • Zerspannungsmechaniker/in: BSc Maschinenbau

Diese Aufzählung ist nicht abschließend und wird fortlaufend ergänzt. Bei anderen Berufen nimmt das Immatrikulationsamt zusammen mit der jeweils zuständigen Fakultät eine „Einschlägigkeitsprüfung“ vor.

Eine andere von der Hochschule studiengangsbezogene als gleichwertig festgestellte Vorbildung.

Nach beruflicher Vorbildung fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung (ehemals „Immaturenprüfung“).

Gesetzliche Grundlage


Weitere Informationen: