Mathematik
(Bachelor of Science)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Zulassung
Zulassungsfrei

Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang dient vornehmlich der wissenschaftsorientierten Grundlagenausbildung. Auf der Basis von Grundlagenveranstaltungen wird im Bachelorstudiengang Mathematik ein Überblick über das gesamte Spektrum der Mathematik vermittelt. Die große Vielfalt der Mathematik an der Leibniz Universität zeigt sich in einem umfangreichen vertiefenden Studienangebot, das insbesondere in den Modulen in höheren Bachelorsemestern und gegebenenfalls später der Masterphase zur eigenen Profilierung genutzt werden kann. Mögliche Vertiefungsmodule gliedern sich in die Themengebiete: Reine Mathematik: Geometrie, Analysis. Algebra/Zahlentheorie, Diskrete Mathematik Angewandte Mathematik: Stochastik und Finanzmathematik, Numerik und Optimierung. Der Bachelorstudiengang ermöglicht den Übergang in einen folgenden Masterstudiengang oder in eine berufliche Tätigkeit.

Schwerpunkte

  • Analysis
  • Algebra
  • Stochastik
  • Numerik
  • Geometrie
  • Anwendungsfach nach Wahl
Studienverlauf

Es ist in den ersten drei Semestern ein Grundlagenstudium zu absolvieren. Zunächst werden Algebra und Analysis studiert, dann wird der Grundlagenbereich um die Bereiche Stochastik und Numerik ergänzt. Im Regelfall setzen sich die Studierenden in Lerngruppen gemeinsam mit dem Stoff auseinander und bewältigen die Übungszettel und Klausuren. Das Grundlagenstudium kann dann im Vertiefungsbereich nach Wahl vertieft werden. Ergänzend wird ab dem dritten Semester ein sogenanntes Anwendungsfach im Umfang von 18 Leistungspunkten gewählt, um einen Einblick in die Aufgabenstellung und Arbeitsweisen einer anderen Fachrichtung zu bekommen. Standardfächer sind z.B. Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Philosophie und Physik. Je nach persönlicher Studienplanung sind jedoch andere Fächer möglich.

Die Bachelorarbeit soll zum Ende des Studiums zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, ein Problem aus dem Fach innerhalb von drei Monaten selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten. Zur Bachelorarbeit gehört ein Seminar, das im 5. Semester belegt wird. Das Thema der Bachelorarbeit wird in der Regel aus diesem Seminar hervorgehen.

 

Semester123456
Grundlagen
  • Analysis 1
  • Lineare Algebra 1
  • Analysis 2
  • Lineare Algebra 2
  • (Analysis 3)
  • Algebra 1
  • Numerische Mathematik  1
  • Algorithmisches programmieren
Stochastik 1Analysis 3
SchlüsselkompetenzenSeminar


ProseminarProseminar
WahlbereichVorlesungen im Umfang von 40 LP

InformatikGrundlagen der theoretischen InformatikDatenstrukturen und Algorithmen
AnwendungsfachAnwendungsfächer sind: Betriebswirtschaft, Geodäsie und Geoinformatik, Informatik, Philosophie, Physik und Volkswirtschaftslehre. Andere Fächer sind auf Antrag möglich.




SeminarSeminar
BachelorarbeitBachelorarbeit

 

 

Empfohlene Fähigkeiten

Hauptgrund für das Studium der Mathematik sollte der Spaß am Fach sein. Nach der ersten Vorlesung wird schnell deutlich, dass an der Universität Mathematik etwas anderes bedeutet als in der Schule: Abstrakte Strukturen, eine logische Denkweise und auch Algorithmen sind Teil des Studienganges. Vorausgesetzt wird zur Bearbeitung der wöchentlichen Übungszettel neben Ausdauer auch Phantasie und Teamfähigkeit.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Der Bachelorstudiengang Mathematik hat das Ziel einer Tätigkeit in der mathematischen Forschung oder in Betrieben der Wirtschaft. Denkbare Berufsfelder sind dort zu finden, wo Unternehmen Berufseinsteigern eine auf fundiertem mathematischen Grundwissen aufsetzende Weiterqualifikation entsprechend der Unternehmensbelange ermöglichen (z.B. in Trainee-Programmen). Zum anderen haben Unternehmen Bedarf an Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die über analytische Fähigkeiten und Abstraktionsvermögen verfügen, z.B. in Bereichen wie: Marketing und Vertrieb oder auch Projektmanagement.

Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-30.09. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.
Es findet kein Auswahlverfahren statt, zur Einschreibung wird lediglich eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt (z.B. das Abitur).

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude