StudiumStudienangebot
Deutsch im Fächerübergreifenden Bachelor

Deutsch im Fächerübergreifenden Bachelor
(Bachelor of Arts)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (2-Fächer Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

keine

Zulassung
Zulassungsbeschränkt

Kurzbeschreibung

Das Studienfach Deutsch wird als eines von zwei Fächern im Rahmen des Studiengangs „Fächerübergreifender Bachelor“ angeboten.

Das Fach Deutsch kann im polyvalent ausgerichteten Fächerübergreifenden Bachelor im Erst- oder Zweitfach studiert werden. Es stehen Kombinationsmöglichkeiten mit 16 weiteren Fächern zur Verfügung. Das Studienfach gliedert sich in die Bereiche Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Fachdidaktik. Hinzu kommt der Professionalisierungsbereich, der neben dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen auch zwei vierwöchige Praktika umfasst.

Der Studienfach beinhaltet die fundierte Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragestellungen der deutschen Literatur- und Sprachwissenschaft, einschließlich der Literatur- und Sprachdidaktik. Hierzu wird zunächst in obligatorischen Einführungsveranstaltungen Basiswissen vermittelt und Grundlagenwissen in den Wahlpflichtbereichen in Teilbereichen beider Disziplinen mit je eigener Schwerpunktsetzung vertieft. Die Beschäftigung mit der historischen Entwicklung des Faches, seines wissenschaftlichen Anspruchs und seines gegenwärtigen Erkenntnisstandes ist dabei ebenso von Bedeutung wie die Anwendung der grundlegenden Theorien, Methoden und Arbeitsverfahren bei der Lösung unterschiedlicher Aufgaben im Interpretieren und Analysieren.

Bewusst hat sich das Deutsche Seminar dazu entschieden, das Modul D1 Fachdidaktik obligatorisch für alle Studierenden anzubieten. Auch Studierende mit außerschulischem Berufsziel sollten mit den Grundlagen der didaktischen Vermittlung von textbasiertem Wissen vertraut sein.

Schwerpunkte

  • Methoden, Themen, Theorien der Literaturwissenschaft
  • Epochen der Literaturgeschichte
  • Gattungsspezifische Textanalyse
  • Projektarbeit und Arbeitstechniken
  • Literatur- und Sprachdidaktik
  • Grundlagen der Sprachwissenschaft und Grammatik
  • Sprachwandel und Sprachgeschichte
  • Spracherwerb und Sprachpsychologie
  • Sprache in Gesellschaft und Medien
  • Deutsch als Fremd-, Zweit- und Bildungssprache
Studienverlauf

Die Basismodule L 1 Einführung in die Literaturwissenschaft und S 1 Einführung in die Sprachwissenschaft führen in das Studium ein. In L 1 wird eine Überblicksvorlesung mit einem begleitenden Seminar angeboten, in S 1 ein vierstündiges Seminar. Darauf bauen L 2 und S 2 auf, die Grundlagen der Literaturgeschichte und der Grammatik vermitteln.

Die Fachdidaktik wird ab dem 3. Semester mit dem Modul D1 belegt, das sich jeweils in eine Einführung in die Literatur- und Sprachdidaktik gliedert. Ebenfalls ab dem 3. Semester können die Wahlpflichtmodule L 3 bis L 5 sowie S 3 bis S 7 zu einzelnen Aspekten der Literatur- und Sprachwissenschaft studiert werden. Die jeweilige Belegung der Wahlpflichtmodule wird individuell vorgenommen und ist davon abhängig, ob Deutsch als Erst- oder Zweitfach bzw. mit schulischem oder außerschulischem Schwerpunkt studiert wird.

Der Professionalisierungsbereich mit dem Pflichtmodul Schlüsselkompetenzen sowie im lehramtsbezogenen Teil Erziehungswissenschaft/Psychologie und dem vierwöchigen Allgemeinen Schulpraktikum wird begleitend absolviert. Ist Deutsch Erstfach, schließt sich im 6. Semester die Bachelorarbeit an.

Empfohlene Fähigkeiten
  • Lust am gesprochenen und geschriebenen Wort
  • Freude am Lesen
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Interesse am eigenen sprachlichen Ausdruck
  • Interesse an wissenschaftlichen Methoden
  • Kommunikations- und Diskussionsbereitschaft
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Bereitschaft zum Selbststudium
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten
  • Medien (Presse, Verlage, Rundfunk, Fernsehen)
  • Tourismus
  • Werbebranche
  • Öffentlichkeitsarbeit (PR), Marketing und Kommunikation (Hier kann nach Abschluss des Bachelorstudiums ein Volontariat oder unternehmenseigenes Trainee-Programm berufsqualifizierend angeschlossen werden.)
Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen

Einige Fächer im Fächerübergreifenden Bachelor sind zulassungsbeschränkt (Biologie, Darstellendes Spiel, Deutsch, Englisch, Geographie, Geschichte, Musik, Politik-Wirtschaft, Religionswissenschaft/Werte und Normen, Spanisch, Sport), andere zulassungsfrei (Chemie, Evangelische Religion, Informatik,  Katholische Religion, Mathematik, Philosophie, Physik).

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Fächerübergreifender Bachelor

Termine

 

Bewerbungstermine bei einer Fächerkombination mit mindestens einem zulassungsbeschränkten Fach:

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-15.07. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Bewerbungstermine bei einer Fächerkombination mit zwei zulassungsfreien Fächern:

 

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-30.09. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude