Informatik
(Bachelor of Science)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Teilzeitstudium

Der Studiengang ist in Teilzeit studierbar.

Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Informatik befasst sich mit Information und deren automatischer Verarbeitung. Informatik ist eine grundlagenorientierte Wissenschaft, die ihre Wurzeln in der Mathematik, Physik und Elektrotechnik hat. Der Bachelorstudiengang umfasst das theoretische und zugleich praxisnahe Studium in Informatik sowie in ausgewählten Nebenfächern. Die Studierenden erhalten eine gründliche Ausbildung in den Grundlagen von Software und Hardware. Dabei macht Programmieren nur einen Teil des Informatikstudiums aus. Bereits während des Studiums spielt der Praxisbezug eine wichtige Rolle. Aufbauend auf fundiertes Grundlagenwissen ist eine Spezialisierung in Fächern wie Internettechnologien, Informationssysteme, Simulation, Rechnerarchitektur und vielen anderen Informatik-Themen möglich.

Schwerpunkte

  • Computational Health Informatics
  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Data Science and Digital Libraries
  • Echtzeitsysteme und Energieinformatik
  • Information Retrieval und Intelligente Systeme
  • IT-Sicherheit und Mensch-Computer-Interaktion
  • Software Engineering und Simulation
  • System- und Rechnerarchitektur
  • Theoretische Informatik
  • Visual Analytics und Wissensbasierte Systeme
Studienverlauf

In den ersten drei Semestern werden überwiegend grundlegende Prinzipien, Konzepte und Methoden der Informatik sowie das dafür benötigte Basiswissen in Mathematik und Elektrotechnik gelernt. Im fortgeschrittenen Studium kann man sich je nach eigenem Interesse spezialisieren. Dazu kann aus vielen Informatikfächern gewählt werden: Betriebssysteme, Computational Health Informatics, Data Mining, Datenbanksysteme, Echtzeitsysteme, Energieinformatik, Informationssysteme, Internettechnologien, IT-Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Mensch-Computer-Interaktion, Modellierung, Logischer Entwurf digitaler Systeme, Paralleles Rechnen, Rechnerarchitektur, Simulation, Software Engineering, Theoretische Informatik und Verteilte Systeme. Es kann ergänzend ein Nebenfach studiert werden (z. B. Betriebswirtschaftslehre, Kartographie und Fernerkundung, Maschinenbau und Mechatronik sowie viele andere), das Bezug zur späteren Berufstätigkeit herstellt. Und das Studium Generale ermöglicht einen „Blick über den Tellerrand“ in andere universitäre Disziplinen. Im sechsten Semester kann das Studium mit der Bachelorarbeit abgeschlossen werden.

 

Semester123456
Grundlagen der Informatik
  • Programmieren 1 (5 LP)
  • Grundlagen digitaler Systeme (5 LP)
  • Programmieren 2 (5 LP)
  • Grundlagen der Rechnerarchitektur (5 LP)
  • Logik und formale Systeme (5 LP)
  • Datenstrukturen und Algorithmen (5 LP)
  • Grundlagen der Theoretischen Informatik (5 LP)
  • Hardware-Praktikum (5 LP)
  • Grundlagen der Software-Technik (5 LP)
  • Grundlagen der Betriebssysteme (5 LP)
  • Komplexität von Algorithmen (5 LP)
  • Programmiersprachen und Übersetzer (5 LP)
  • Grundlagen der Datenbanksysteme (5 LP)
  • Rechnernetze (5 LP)
  • Proseminar (3 LP)
  • Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion (5 LP)
  • Grundlagen der IT-Sicherheit (5 LP)
  • Software-Projekt (8 LP)
Grundlagen der ElektrotechnikElektrotechnische Grundlagen der Informatik (5 LP)
Mathematik
  • Analysis A (5 LP)
  • Lineare Algebra (5 LP)
  • Analysis B (5 LP)
  • Lineare Algebra B (5 LP)
  • Diskrete Strukturen (5 LP)
Informatik VertiefungWahlpflichtmodul Informatik-Vertiefung (5 LP)Wahlpflichtmodul Informatik-Vertiefung (5 LP)2 Wahlpflichtmodule Informatik Vertiefung (je 5 LP)
Nebenfach und Studium GeneraleWahl(pflicht)modul (5 LP)Wahl(pflicht)modul (5 LP)Wahl(pflicht)modul (5 LP)Wahl(pflicht)modul (5 LP)
BachelorarbeitBachelorarbeit inkl. Kolloquium

 

 

 

Empfohlene Fähigkeiten
  • Mathematisches Interesse
  • Technisches Verständnis
  • Fähigkeit zum logischen Denken
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Informatikerinnen und Informatiker sind spezialisiert auf die Gewinnung, Verarbeitung und Darstellung von Informationen und dadurch weltweit gefragte Experten. Vielfältig sind daher auch ihre Einsatzmöglichkeiten: Sie reichen von der Entwicklung verschiedenster Softwaresysteme über die Administration von Computersystemen und –netzen bis zu IT- Beratung und Vertrieb. Die Bezeichnungen für Informatikberufe in der Praxis sind vielfältig, wie z.B.: Software-Entwickler, Software-Ingenieur, System- bzw. Anwendungsprogrammierer, Datenbank- und Webentwickler, Netzwerkadminstrator, IT-Consultant.

Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-30.09. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.
Es findet kein Auswahlverfahren statt, zur Einschreibung wird lediglich eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt (z.B. das Abitur).

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude