StudiumStudienangebot
Kautschuktechnologie

Kautschuktechnologie
(Zertifikat)

© Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.
© Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.
Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Zertifikatsprogramm)
Regelstudienzeit
2 Semester
Studienbeginn
Sommersemester, Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Mindestens eine der drei aufgeführten Voraussetzungen sollte erfüllt werden:

  • eine ausreichende, mindestens zweijährige, Berufsausbildung in der Kautschuktechnologie bzw. in zugeordneten Industriezweigen
  • ein abgeschlossenes Universitätsstudium in einem einschlägigen Studiengang
  • eine im Beruf und mit dem erfolgreichen Abschluss der drei Aufbaukurse am Deutschen Institut für Kautschuktechnologie e. V. (DIK) erworbene vergleichbare Qualifikation in Bezug auf das Weiterbildungsstudium
Zulassung
Zulassungsbeschränkt

Kurzbeschreibung

Das Weiterbildungsstudium für Kautschuktechnologie ist ein Studienangebot für Teilnehmer mit berufspraktischen Erfahrungen aus den Industriezweigen, die Kautschuk und andere gummielastische Werkstoffe herstellen, verarbeiten und anwenden. Das Studium ist im Zertifikatsprogramm der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover berufsbegleitend angelegt und dient der berufsbezogenen Ergänzung und wissenschaftlichen Vertiefung von Fachkenntnissen und Erfahrungen durch praxis- und problembezogene Lehrangebote.

Weitere Informationen auf der Webseite des Studiengangs Kautschuktechnologie

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Chemie und Technologie kautschukartiger Werkstoffe
  • Chemie und Technologie des Kautschuks
  • Verfahren und Produktionstechnik der Kautschukverarbeitung
  • Konstruktionsgrundlagen und Eigenschaften von Elastomerprodukten
Studienverlauf

Das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium startet zum Wintersemester (Oktober) eines jeden Jahres, umfasst elf Präsenzphasen (ca. 300 Unterrichtsstunden), und besteht aus Vorlesungen, Demonstrationen/Praktika und Exkursionen zu namhaften Geräte und Maschinenherstellern, Kautschukverarbeitern und Rohstoffherstellern. Die Lehrveranstaltungen werden innerhalb jeweils viertägiger Präsenzphasen angeboten. Davon finden sechs im Winter- und fünf im Sommersemester statt. Auf diese Weise wechseln sich viertägige Phasen intensiver Lehre mit drei bis vierwöchigen Arbeitsphasen, ab während derer sich die Teilnehmer sich am Arbeitsplatz befinden.

Empfohlene Fähigkeiten

Eine ausreichende mindestens zweijährige Berufsausbildung in der Kautschuktechnologie bzw. in zugeordneten Industriezweigen. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigem Studiengang.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Die an dem berufsbegleitenden Weiterbildungsstudium teilnehmenden Studierenden befinden sich in der Regel bereits in einer beruflichen Tätigkeit und arbeiten meist in der Kautschuk verarbeitenden Industrie.

Bewerbung

Termine

Die Anmeldung zum Studium erfolgt bis zum 1. Oktober eines Jahres mit den Anmeldeunterlagen beim Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk). Der Studienbeginn ist jeweils im Oktober.

Detaillierte Informationen und Unterlagen zur Studienbewerbung, zu Vergabeverfahren, Zugangsvoraussetzungen und Fristen erreichen Sie unter:

www.wbs-kautschuk.de/de/Anmeldung_zum_Studium

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude