StudiumStudienangebot
Elektrotechnik und Informationstechnik

Elektrotechnik und Informationstechnik
(Bachelor of Science)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (1-Fach-Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Sommersemester, Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Vorpraktikum (empfohlen)

Zulassung
Zulassungsfrei

Kurzbeschreibung

Ständige Innovation ist die Grundlage für technologischen Vorsprung. Dies verlangt vielseitig ausgebildete, mit wissenschaftlichen Methoden arbeitende Ingenieure und Ingenieurinnen. Aktuelle Schwerpunkte wie Automatisierungstechnik, Kraftfahrzeugelektronik, Mobilkommunikation oder alternative Energien erfordern erhebliche Investitionen; hier entstehen zurzeit zahlreiche zusätzliche Arbeitsplätze. Aktuelle Studien berechnen einen jährlichen Bedarf von 3000 bis 4000 Jungingenieuren und -ingenieurinnen in Deutschland. Basierend auf den derzeitigen Studienanfängerzahlen werden dem in den kommenden Jahren aber nur etwa 1500 Absolventinnen und Absolventen gegenüberstehen. Die Berufsaussichten für Studienanfängerinnen und -anfänger sind also äußerst positiv.

Elektrotechnik umfasst den gesamten Bereich der elektrischen und elektromagnetischen Erscheinungen, wozu Energie-, Automatisierungs- und Nachrichtentechnik sowie Mikroelektronik und Computer Engineering gehören. Als einzige deutsche Hochschule bietet die Leibniz Universität Hannover den Forschungs- und Studienschwerpunkt Elektrothermische Prozesstechnik an.

Schwerpunkte

  • Automatisierungstechnik
  • Mikroelektronik
  • Computer Engineering
  • Nachrichtentechnik
  • Elektrische Energietechnik
Studienverlauf

Das Studium der Elektrotechnik gliedert sich in Grundlagen- und Anwendungsstudium und vermittelt eine breite, wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die mit praktischen Aspekten verbunden wird. Das Grundlagenstudium behandelt vor allem mathematische, naturwissenschaftliche und technische Grundlagenfächer. Außerdem umfasst es ein 8-wöchiges Grundpraktikum. Wir empfehlen, das Grundpraktikum vor Studienbeginn zu absolvieren. Nach dem Grundlagenstudium konzentrieren sich die Studierenden im Anwendungsstudium auf eine der möglichen Studienrichtungen: Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik, Nachrichtentechnik, Mikroelektronik oder Computer Engineering. Weiterhin werden das Kernfach Regelungstechnik sowie anwendungsorientierte Pflicht- und Wahllehrveranstaltungen der gewählten Studienrichtung besucht. Auch das Studium Generale, Experimentallabore und Projektarbeiten sind Teil des Studiums. Das Anwendungsstudium schließt mit der Bachelorarbeit ab. Zum Studium gehört ein Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen. Während dieser Zeit gewinnen Studierende Einblicke in Fertigungsverfahren, Betriebsabläufe und Organisation von Industrieunternehmen.

 

Kompetenzfeld/Semester123456
Mathematik, natur- und ingenieurwissenschaftliche GrundlagenVorpraktikum





  • Mathematik 1 für Ingenieure
  • Technische Mechanik 1 für Elektrotechnik
  • Mathematik 2 für Ingenieure
  • Naturwissenschaftliche Grundlagen (Materialwissenschaften + Physik)
  • Technische Mechanik 2 für Elektrotechnik
  • Numerische Mathematik
  • Technische Wärmelehre
Informations- und SystemtechnikGrundlagen digitaler Systeme
  • Grundzüge der Informatik und Programmierung
  • Signale und Systeme
ElektrotechnikGrundlagen der Elektrotechnik: Gleich- und Wechselstromnetzwerke
  • GruLaLa 1
  • Grundlagen der Elektrotechnik: elektrische und magnetische Felder
  • Grundlagen der Elektrotechnik: Spezielle Netzwerktheorie / GruLaLa 2
  • Grundlagen der elektromagnetischen Energiewandlung
Halbleiterelektronik / GruLaLa 3
Vertiefungsrichtungen

Wahlpflichtfach (Wahl 4 aus 7):

  • Grundlagen der elektrischen Energieversorgung
  • Grundlagen der Nachrichtentechnik
  • Grundlagen der Rechnerarchitektur
  • Grundlagen der elektrischen Messtechnik
  • Technsiche Schwingungslehre
  • Digitalschaltungen der Elektronik
  • Grundzüge der Konstruktionslehre
  • Regelungstechnik 1
  • Studienrichtung 2
  • Anwendung der Studienrichtung 2
  • Regelungstechnik 2
  • Studienrichtung 2
  • Anwendung der Studienrichtung 2
Zusatz- und Schlüsselkompetenzen Studieneinstiegsmodul: Ringvorlesung / Mathematische Methoden / Praxis elektrischer Methoden / Technisches Projekt
  • Technisches Wahlfach
  • Studium Generale / Technischer Nachweis
BachelorarbeitBachelorarbeit und Präsenation der Bachelorarbeit
Leistungspunkte303032292930

 

 

 

Empfohlene Fähigkeiten

Studierende der Elektrotechnik sollten über ein gutes Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen verfügen. Wichtig sind zudem technisches Verständnis, mathematisches Interesse und logisches Denken. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.

Zum Studium gehört ein Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen, es wird dringend empfohlen, dieses vor dem Studium zu absolvieren. Während des Studiums ist kein gesonderter Zeitraum mehr für das Grundpraktikum vorgesehen.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Forschungs- und Entwicklungslabors nahezu der gesamten Industrie, bei Energieversorgungs-, Software- oder Dienstleistungsunternehmen, im öffentlichen Dienst, in Forschungsinstituten und Bildungseinrichtungen. Sie beginnen ihre Karriere häufig im Entwicklungsbereich und werden später zunehmend mit Managementaufgaben beauftragt. Das Studium bereitet auf dieses selbstständige Arbeiten in den Bereichen Forschung und Produktion vor. Zudem qualifiziert es für den Einsatz im technischen Vertrieb und für Führungspositionen in unterschiedlichen Firmenbereichen.

Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Deutschland und der EU

  • 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Nicht-EU Staaten

  • 15.04.-31.05. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-30.09. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-31.03. des Jahres zum Sommersemester

Zugangsvoraussetzungen

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei.
Es findet kein Auswahlverfahren statt, zur Einschreibung wird lediglich eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt (z.B. das Abitur).

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude