StudiumStudienangebot
Atlantic Studies in History, Culture and Society

Atlantic Studies in History, Culture and Society
(Master of Arts)

© Dariusz Sankowski/unsplash
© Dariusz Sankowski/unsplash
Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Sommersemester, Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch, Englisch
Besondere Voraussetzungen

Fremdsprachenkenntnis/ Sprachnachweis

Zulassung
Zulassungsbeschränkt
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Lehrinhalt:
Der Masterstudiengang „Atlantic Studies“ ist der einzige Studiengang deutschlandweit, der sich aus interdisziplinärer Perspektive der Geistes- und Sozialwissenschaften mit den sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen im Südatlantik beschäftigt!

Lehrende:
Mitglieder des Centre for Atlantic and Global Studies aus dem Historischen Seminar (Afrikanische und Lateinamerikanische Geschichte), dem Institut für Soziologie (Soziologie und Kulturanthropologie), dem Romanischen Seminar (Hispanistik, Literatur- und Sprachwissenschaften), aus dem Englischen Seminar (Anglistik und Amerikanistik) und der Abteilung Religionswissenschaft.

Besondere Vorteile der Ausbildung:

  • Integrierter, berufsfeldorientierter Auslandsaufenthalt während des Studiums (Kooperationen mit Universitäten in Chile, Costa Rica, Jamaika, Kanada, Mexiko, Senegal, USA u.a., internationale Praktikumsbörse)
  • Erwerb empirischer Forschungskompetenz im integrierten Forschungslernmodul, z.B. in Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen und internationalen Gastdozent_innen
  • intensive Betreuung, Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzung im Studium.

Berufskompetenzen:

Der Masterstudiengang „Atlantic Studies“ bildet Regional- und Globalisierungsexpert_innen zum südatlantischen Raum „Lateinamerika-Karibik-Afrika“ aus. Die Absolvent_innen verfügen vielseitige Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen, ungewöhnliche Auslandserfahrungen sowie Projektmanagement-Skills.

Weitere Informationen auf der Website des Studiengangs Atlantic Studies

Schwerpunkte

  • Herausforderungen des langfristigen sozialen Wandels im atlantischen Raum
  • Konfliktdynamiken und –regelungsversuche im Atlantischen Raum
  • Medialität, Repräsentation und Wahrnehmung der Herausforderungen im multiplen Atlantik
  • Hausordnungen in der Atlantischen Welt
Studienverlauf

Lehrhinhalt:

Beziehungen zwischen Afrika, den Amerikas (besonders Lateinamerika und der Karibik) und Europa vom 15. Jahrhundert bis zur globalisierten Gegenwart, Fokus auf dem Südatlantik (in seinen globalen Kontexten) interdisziplinäre theoretische Zugänge (historisch, soziologisch-kulturanthropologisch, sprach-, literatur- und kulturwissenschaftlich, religionswissenschaftlich), empirische Forschungspraxis

Aufbau des Studiums:

Pflichtmodule: Basismodul Theorie und Methoden; Aufbaumodul Forschungsdebatten; Integriertes Forschungslernmodul; Praxismodul (Praktikum mit internationalem Bezug im In- oder Ausland oder Auslandsforschungsaufenthalt, i.d.R. verbunden mit einem Auslandssemester an einer afrikanischen, lateinamerikanischen/ karibischen, kanadischen oder US-amerikanischen, europäischen Universität mit atlantischem/ globalen Schwerpunkt), Masterarbeit

Wahlpflichtmodule: Globalisierung und transkulturelle Räume; Ungleichheit, Herrschaft, Differenz; Soziale, religiöse und kulturelle Bewegungen; Gewaltprozesse und Konfliktregulierung; Kulturanthropologie

 

SemesterPflichtbereich Interdisziplinäre Theorie- und MethodenmodulePflichtbereich ProjektmodulePflichtbereich MasterarbeitWahlpflichtbereich Fach- und interdisziplinäre Themenmodule
1Basismodul
Theorie und Methoden
  • 1 Vorlesung (Der Atlantik als historischer Raum)
  • 1 Seminar (Theorien und Methoden der Atlantic Studies)
10LP

Integriertes Forschungslernmodul

  • 1 Projektseminar/ Workshop mit eigenständiger Projektarbeit und
  • 1 weiterees Projektseminar oder 1 Fremdsprachenkurs oder 1 Professionalisierungskurs
10 LP

 

3 aus 5 folgenden Themenmodulen

(jeweils 1 Vorlesung und1 Seminar oder 2 Seminare)

  • Globalisierung und transkulturelle Räume
  • Ungleichheit, Herrschaft, Differenz
  • Soziale, religiöse und kulturelle Bewegungen
  • Gewaltprozesse und Konfliktregulierung
  • Kulturanthropologie
3 x 10 LP

 

2Aufbaumodul
Forschungsdebatten
  • 1 Kolloquium/ Workshop zu einem aktuellen Forschungsthema
  • 1 Seminar mit Supervision und Mentoring
10 LP
3

Praxismodul

  • Praktikum mit internationalem Bezug (In- oder Ausland) oder
  • Studien- und Forschungsaufenthalt an einer internationalen Universität/ Forschungseinrichtung oder Feldforschungsprojekt
30 LP
4Masterarbeit
(mit Supervision durch die Lehrenden)

 

 

 

Empfohlene Fähigkeiten
  • Offenheit und Bereitschaft, über europäische und nationalstaatliche Perspektiven auf gesellschaftliche Zusammenhänge hinauszuschauen
  • Fähigkeit zur intensiven und ausdauernden Beschäftigung mit einem Forschungsgegenstand und gründlicher Lektüre von Fachtexten
  • Interesse an interdisziplinären Herangehensweisen
  • Interesse an Forschungsreisen und Bereitschaft, sich auf multikulturelle Kontexte einzulassen
  • Zwei moderne Fremdsprachen, vorzugsweise Spanisch oder Französisch
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten
  • Universitäten, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungsinstitute
  • Wissenschaftspolitik- und -management
  • Erwachsenenbildung, Gewerkschaften
  • Medien, Journalismus, Verlage
  • Kulturmanagement, Kulturvermittlung, Marketing, Öffentlichkeit
  • Politikberatung
  • Internationale Regierungsinstitutionen bzw. Nicht-Regierungsinstitutionen (NGOs)
  • Stiftungen mit internationaler Orientierung
  • Internationale Wirtschaftsunternehmen und Verbände
  • Archive, Bibliotheken, Museen.
Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Zugangsvoraussetzungen

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Atlantic Studies in History, Culture and Society

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude