Geschichte
(Master of Arts)

© Clio,Muse der Geschichtsschreibung,Century Magazine 1892,Wikimedia Commons
© Clio,Muse der Geschichtsschreibung,Century Magazine 1892,Wikimedia Commons
Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Sommersemester, Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Zulassung
Zulassungsbeschränkt
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Das in Hannover breit gefächerte geschichtswissenschaftliche Masterstudienprogramm umfasst eine gründliche theoretische und methodische Ausbildung sowie im Wahlpflichtbereich Lehrangebote aus allen historischen Epochen von der Antike bis zur Zeitgeschichte. Auch räumlich können Sie sich spezialisieren: auf die Geschichte Afrikas, Europas, Lateinamerikas und der Karibik. Im Wahlpflichtmodul ‚Public History‘ setzen Sie sich mit dem Wandel von Geschichtskulturen und den jeweiligen Rahmenbedingungen auseinander und lernen unterschiedliche Vermittlungsweisen und Probleme einer populären Aufbereitung historischen Wissens kennen. Das Masterstudium bietet Ihnen somit die Möglichkeit, die im Bachelor-Studium erworbenen historischen Grundkenntnisse zu erweitern und – durch eigene Schwerpunktsetzungen - zu vertiefen. Die Entscheidung für ein berufsbezogenes Praktikum einerseits oder für ein Auslandsstudium andererseits unterstützt eine frühzeitige und durchdachte Qualifizierung und Professionalisierung, sei es für außerwissenschaftliche oder für wissenschaftliche Berufsfelder. Ihre Dozentinnen und Dozenten beraten Sie gründlich bei Ihrer Schwerpunktauswahl, um Ihnen eine Profilbildung zu ermöglichen, die Ihren Interessen und Fähigkeiten optimal entspricht und Ihnen günstige Voraussetzungen für den Übergang in den Beruf bietet.

Schwerpunkte

  • Auseinandersetzung mit den historiographischen und theoretischen Grundlagen des Fachs
  • unterschiedliche Professionalisierungswege (Auslandssemester, Berufspraktikum, Public History)
  • vier epochale Schwerpunkte (Antike bis Zeitgeschichte) oder
  • als räumliche Spezialisierungen: Geschichte Afrikas, sowie Geschichte Lateinamerikas und der Karibik.
Studienverlauf

In den vielfältig kombinierbaren Modulen des Masterstudiums setzen Sie sich auf der Grundlage von Theorien, Quellenstudium und Lektüre historischer Fachliteratur mit wichtigen wissenschaftlichen Debatten und Problemstellungen ihrer jeweiligen Spezialisierungsgebiete auseinander. Seminare und begleitende Forschungs- oder Lektürekurse bieten vom 1. bis 3. Fachsemester Gelegenheit, Forschungsliteratur und -methoden zu diskutieren, eigene Fragestellungen zu operationalisieren und – im Rahmen von Referaten – Thesen auszuarbeiten. Ein gründliches Feedback dient der Einübung professioneller Präsentationen in mündlicher wie schriftlicher Form, die Sie in Ihrem 4. Semester schließlich beim Verfassen der Masterarbeit und deren Verteidigung produktiv umsetzen können. Ihre Dozentinnen und Dozenten beraten Sie bei der Wahl und Koordination Ihrer Studienschwerpunkte und unterstützen Sie darüber hinaus vor allem auch bei der Entscheidung für einen der möglichen Professionalisierungsbereiche im In- oder Ausland.

Semester 1 2 3 4
Pflichtmodule Theorie und historiographische Konzepte der Geschichtswissenschaft Professionalisierung Deutsche und Europäische Zeitgeschichte Masterarbeit
Wahlmodule Epoche oder Raum WP I

Auslandsstudium

Berufspraktikum

Public History

Epoche oder Raum WP II  
Empfohlene Fähigkeiten

Sie sollten Neugier für das Gewordensein vertrauter wie fremder Welten mitbringen, gerne lesen, recherchieren, komplexen Fragen auf den Grund gehen und sich für die politische und wirtschaftliche Dimension gegenwärtiger wie vergangener Gesellschaften interessieren. Gute Fremdsprachenkenntnisse (je nach gewählter Spezialisierung) wären ebenso hilfreich wie Ihre Freude daran, Ihr Wissen mündlich oder schriftlich aufzubereiten, um es – ggf. medial vermittelt– mit anderen zu teilen.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen sind für zahlreiche – nationale wie internationale – Berufsfelder qualifiziert:

  • internationale Organisationen und NGOs
  • Parlamente, Kommunen
  • Universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen (inkl. Höherer Dienst in Archiven)
  • Diplomatischer Dienst
  • Museen, Gedenkstätten und andere Einrichtungen des Kulturbetriebs
  • Printmedien, Rundfunk, Fernsehen und „digitale Medien“
  • Wissenschaftliche Verlage
  • Privatwirtschaft (Unternehmen, Banken sowie deren Archive)
Bewerbung

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Zugangsvoraussetzungen

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Geschichte

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude