StudiumStudienangebot
Geschichte im Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien

Geschichte im Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien
(Master of Education)

© Bernd Wehrenpfennig
© Bernd Wehrenpfennig
Steckbrief
Art des Studiums
weiterführend (Master)
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienbeginn
Wintersemester, Sommersemester nur bei freien Kapazitäten
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Es muss ein Schulpraktikum sowie ein weiteres Praktikum (in einem Betrieb, einer sozialen Einrichtung, einem Sportverein u. a.) von jeweils mindestens vier Wochen abgeleistet worden sein (verpflichtend).

Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Das Studienfach Geschichte wird als eines von zwei Fächern im Rahmen des Masterstudiengangs Lehramt an Gymnasien angeboten.

Das Lehrangebot des Historischen Seminars sieht einen Pflichtbereich mit geschichtsdidaktischer Ausrichtung sowie einen fachwissenschaftlichen Wahlpflichtbereich vor. Zum Pflichtbereich zählen das betreute Fachpraktikum sowie vertiefende Studien auf dem Feld der Geschichtsdidaktik. Im Wahlpflichtbereich werden Vertiefungsmodule zu regionalen und epochalen fachlichen Schwerpunkten der Professuren des Historischen Seminars angeboten (z.B. zur Geschichte Afrikas oder Lateinamerikas und der Karibik oder zur Alten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte, Geschichte der Frühen Neuzeit, Neuesten und Zeitgeschichte Deutschlands und Europas).

Die Lehrveranstaltungen in der Geschichtsdidaktik und wenn möglich auch im Bereich der Fachwissenschaft bewegen sich auf erhöhtem Niveau und setzen die Studien der Bachelorphase voraus. Das Fachpraktikum ermöglicht erste Einblicke in die schulische Unterrichtspraxis.

Weitere Informationen auf der Webseite des Historischen Seminars

Schwerpunkte

  • Der Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien sieht im Pflichtbereich neben den schulpraktischen Studien (Hospitationen, Unterrichtsplanungen sowie eigene Unterrichtsversuche) eine vertiefte Auseinandersetzung mit geschichtsdidaktischen Fragestellungen vor.
  • Im Wahlpflichtbereich finden sich neben den epochalen und regionalen Angeboten systematisch differenzierte Zugriffe (Globalgeschichte, Gesellschaftsgeschichte, Kulturgeschichte, Geschichtskultur) aus dem Bereich der regionalen und sektoralen Schwerpunkte des Historischen Seminars.
Studienverlauf

Das Studium ist jeweils in Module gegliedert, die aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen und mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden. Das Masterstudium für das Lehramt an Gymnasien umfasst Lehrveranstaltungen im Fach Geschichte im Umfang von 20 Leistungspunkten im Erstfach und von 45 Leistungspunkten im Zweitfach. Das Masterstudium schließt mit dem Modul Masterarbeit ab, das weitere 25 Leistungspunkte umfasst. Die Masterarbeit kann wahlweise in den Bildungswissenschaften oder im Erst- oder Zweitfach angefertigt werden.

Empfohlene Fähigkeiten

Studentinnen und -studenten des Faches Geschichte mit dem Ziel des Lehramts sollten gleichermaßen an den fachwissenschaftlichen Inhalten und Problemstellungen wie auch an den Fragestellungen rund um die individuelle wie gesellschaftliche Rezeption und Produktion von Geschichte interessiert sein.

Die Herausforderungen des Berufsfelds „Schule und Geschichtsunterricht“ erfordern eine große Affinität für die didaktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Geschichtslehrerinnen und -lehrer sind keine „Fachwissenschaftler in der Schule“, sondern verantwortlich für die Gestaltung von Lehr-/Lernarrangements mit dem Ziel des historischen Lernens.

Außerhalb der Schule sind Neugier auf immer wieder neue Aufgaben und die Fähigkeit zur selbstorganisierten Arbeit, sowie die Bereitschaft zu gründlicher analoger wie digitaler Informationsbeschaffung gefragt. Sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift und sehr gute Lesefähigkeit mindestens einer modernen Fremdsprache sind — ebenso wie generelle Freude am Lesen und Schreiben — unabdingbar.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Für Absolventinnen und Absolventen des Lehramtsmasters folgt auf den Studienabschluss zunächst das Referendariat als obligatorische Voraussetzung für den Einstieg ins Lehramt. Für Historikerinnen und Historiker im Allgemeinen bieten sich Arbeitsfelder in Politik, Kultur und Wirtschaft an. Ehemalige Studentinnen und Studenten arbeiten an Schulen und Hochschulen, in der Fort- und Weiterbildung, im Dokumentations- und Verlagswesen, in Archiven, Bibliotheken, Museen, im Auswärtigen Dienst, in internationalen Organisationen und im Medienbereich.

  •  Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
  •  Universität und Wissenschaft
  • Gedenkstätten und Museen
  • Bibliotheken und Archive
  • (Kultur-)Journalismus, Medien (Presse, Verlage, Rundfunk, Fernsehen)
  • politische Institutionen, Organisationen und Einrichtungen
  • Parteien, Verbände und Verwaltung
  • Medienunternehmen
  • Geschichtstourismus
Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss eines fachlich geeigneten grundständigen Studiums, zum Beispiel:

Bei zulassungsfreien Masterstudiengängen werden alle Bewerberinnen und Bewerber zugelassen, die über die nötigen Zugangsvoraussetzungen verfügen. Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

 

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude