StudiumStudienangebot
Katholische Religion im Bachelorstudiengang Sonderpädagogik

Katholische Religion im Bachelorstudiengang Sonderpädagogik
(Bachelor of Arts)

Steckbrief
Art des Studiums
grundständig (2-Fächer Bachelor)
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Wintersemester
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Besondere Voraussetzungen

Nachweis eines sonderpädagogischen Vorpraktikums oder einer vergleichbaren berufspraktischen Tätigkeit in der pädagogischen Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen, Benachteiligungen oder Behinderungen (verpflichtend)

Zulassung
Zulassungsfrei
International

Auslandsaufenthalt möglich, aber nicht verpflichtend.

Kurzbeschreibung

Das Studienfach Katholische Religion wird innerhalb des Studiengangs „Sonderpädagogik, B.A.“ als Zweit- bzw. Unterrichtsfach angeboten. Als Erstfach wird Sonderpädagogik studiert. Die ersten beiden Studiensemester sind den Inhalten des Erstfachs vorbehalten. Die Veranstaltungen im Zweitfach kommen ab dem dritten Semester hinzu.

Das Phänomen „Religion“ ist (wieder) präsent in der Öffentlichkeit – oftmals auch in zwiespältiger, zweifelhafter Form. Vor diesem Hintergrund zielt das Studium der Katholischen Theologie auf die Kompetenz der (selbst-) kritischen Beurteilung religiöser Gegenwartsphänomene in Kultur, Gesellschaft und Kirche auf der Basis des christlichen Selbstverständnisses und seiner zentralen Kategorien von Schöpfung, Offenbarung und Erlösung. Damit dient das Studium der Ausarbeitung der Identität des Christentums und seiner Pluralismusfähigkeit. Die Studierenden setzen sich kritisch mit geschichtlichen und gegenwärtigen Zeugnissen des Christentums auseinander, diskutieren dessen Beitrag zur Gestalt von Kultur und Gesellschaft und reflektieren ihre eigene biographische religiöse Prägung.
Im Theologiestudium an der Leibniz Universität Hannover garantieren die kleinen Lerngruppen in Seminaren und Vorlesungen sowie die intensive persönliche Betreuung und Begleitung durch die Dozierenden ideale Lernbedingungen. Dank der Zusammenarbeit mit der Universität Hildesheim werden die verschiedenen theologischen Disziplinen in einer für die Lehrerbildung ungewöhnlichen Breite durch insgesamt fünf Professorinnen und Professoren sowie durch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten. Neben den Dozierenden sind die studentischen Fachschaftsvertreter wichtige Ansprechpartner. Ihr hohes Engagement trägt maßgeblich zur familiären Atmosphäre im Lehrgebiet Katholische Theologie bei.

Weitere Informationen auf der Webseite des Instituts für Theologie und Religionswissenschaft

Schwerpunkte

  • Biblische Theologie: der Ursprung des christlichen Glaubens in der Heiligen Schrift
  • Historische Theologie: die Erfahrungsgeschichte der Kirche von den Anfängen bis heute
  • Systematische Theologie: die vernünftige Verantwortbarkeit des Glaubens im Kontext der Wahrheitsfrage
  • Praktische Theologie: die Relevanz des Glaubens für das Leben und Handeln der Menschen heute
Studienverlauf

Mit Katholischer Theologie beginnen Sie in Ihrem dritten Studiensemester. Zunächst belegen Sie die vier Grundkurse in Biblischer, Historischer, Systematischer und Praktischer Theologie, die Ihnen jeweils eine spezifische Perspektive auf das Ganze der Theologie als Wissenschaft des christlichen Glaubens eröffnen und erste Einblicke in die theologischen Fragestellungen, Methoden und Inhalte gewähren. An ausgewählten Themen vertiefen Sie im weiteren Studienverlauf Ihr theologisches Problembewusstsein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf religionspädagogischen Fragen.

Empfohlene Fähigkeiten
  • Interesse an theologischen und philosophischen Fragestellungen: die Frage nach Gott, nach dem Menschen und nach dem Sinn des Lebens
  • Interesse am Erfahrungsschatz der Bibel und an geschichtlichen, gesellschaftlichen und politischen Fragen und Problemen
  • Bereitschaft zur Auswertung und Diskussion von wissenschaftlichen Texten
  • bezogen auf eine mögliche spätere Tätigkeit als LehrerIn: Interesse an der Arbeit mit Kindern und/oder Jugendlichen sowie an der Konzeption von Lehr- und Lernprozessen
Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Der Bachelorabschluss in Sonderpädagogik ist berufsqualifizierend. Sonderpädagoginnen und -pädagogen können je nach Profilbildung zum Beispiel in der Frühförderung, der vorschulischen Sprachförderung, der Beratung, der Behinderten-, der Integrations- und der Familienhilfe arbeiten. Denkbar ist ebenfalls eine unterstützende pädagogische Arbeit an Regel- oder Förderschulen. Für einen konsekutiven Masterstudiengang ist der Bachelorabschluss Voraussetzung.

Mögliche weiterführende Studiengänge

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Zulassung zu folgendem Masterstudiengang möglich. Genauere Informationen finden Sie in der jeweiligen Zugangsordnung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachberatung des angestrebten Masterstudiengangs:

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen

Der Studiengang Sonderpädagogik ist zulassungsbeschränkt.
Das Zweitfach ist je nach Wahl zulassungsbeschränkt (Angewandte Sprachwissenschaft (außerschulisch), Deutsch, Geschichte, Kunst, Musik, Sachunterricht, Sport) oder zulassungsfrei (Evangelische Religion, Katholische Religion, Mathematik).

Die genauen Zugangsvoraussetzungen können Sie der Zugangs- und Zulassungsordnung entnehmen:

Zugangs- und Zulassungsordnung Sonderpädagogik

Zugangs- und Zulassungsordnung Sonderpädagogik Merkblatt

Termine

Studienanfängerinnen und Studienanfänger 
(Bewerbung ins 1. Fachsemester - nur zum Wintersemester möglich)

  • aus Deutschland und der EU: 01.06.-15.07. des Jahres
  • aus Nicht-EU-Staaten: 15.04.-31.05. des Jahres

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • alle: 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • alle: 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Sie möchten sich für diesen Studiengang bewerben?

Sie suchen Prüfungsinformationen zu diesem Studiengang?

Fragen rund ums Studium? Wir helfen gern weiter!

Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude
Zentrale Studienberatung
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Gebäude