Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Biomedizintechnik ist auf Grund der technisch orientierten Basis des Studiums an der Fakultät für Maschinenbau angesiedelt. Austausch mit anderen Fakultäten und Kooperationen mit der Medizinischen Hochschule und der Stiftung Tierärztliche Hochschule ermöglichen ein einzigartiges Lehrangebot für die Studierenden.

Der Studiengang wurde mit dem Ziel eingerichtet, angehenden Ingenieurinnen und Ingenieuren, die sich in diesem Fachgebiet qualifizieren möchten, technisches und medizinisches Wissen zu vermitteln, da die meisten Problemstellungen sich weit über den Bereich der Technik hinaus erstrecken.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Das Masterstudium kann von den Studierenden bei der Wahl der Module und im zeitlichen Ablauf weitgehend frei gestaltet werden. Das Studium besteht aus Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodulen. Die Pflichtmodule vermitteln weiterführende Kompetenzen der Ingenieurwissenschaften sowie Biomedizintechnik.

Die Wahlpflicht- und Wahlmodule sind in drei Vertiefungsbereiche gegliedert: „Medizinische Verfahrens- und Implantattechnik“, „Medizinische Geräte- und Lasertechnik“, „Medizinische Bildgebung und Informatik“ und im Modulhandbuch aufgelistet.

Im dritten Fachsemester ist die Anfertigung einer Studienarbeit  sowie wahlweise die Absolvierung eines Fachpraktikums vorgesehen. Durch das ebenfalls im dritten Fachsemester verankerte Mobilitätsfenster können diese Studienleistungen auch an Partneruniversitäten im Ausland erbracht werden.

Weitere Praxisbezüge, Präsentationskompetenz und sowie Soft Skills wurden in dem Modul Schlüsselkompetenzen (drei Tage Fachexkursion, Präsentation der Studienarbeit und Tutorien) erworben. Durch das Modul Studium Generale besteht zudem die Möglichkeit nicht-technische oder fachfremde Module zu belegen. Das Studium wird die Anfertigung der Masterarbeit (900h) beendet.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Nicht erforderlich.

Auslandsaufenthalt

Die Fakultät für Maschinenbau empfiehlt einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt im Ausland. Dies kann mittels eines der zahlreichen Kooperationsabkommen mit renommierten Hochschulen weltweit realisiert werden. Neben einer guten fachlichen Ausbildung ist nicht selten auch Auslandserfahrung entscheidend für die berufliche Laufbahn und die persönliche Entwicklung. Nähere Informationen zu allen Kooperationsprogrammen finden sich auf der Fakultätswebseite.