Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Ein sehr guter Grund, sich für das Studium der Elektrotechnik in Hannover zu entscheiden, sind die Arbeitssäle. Bei diesen handelt es sich um selbst verwaltete studentische Gruppen, denen von der Fakultät Räume zur Verfügung gestellt wurden. In den Sälen stehen Schreibtische, an denen gelernt und gerechnet werden kann. Dabei kann in jedem Saal auf eine umfangreiche Bibliothek, bestehend aus Fachbüchern, Skripten, Prüfungs- und Laborprotokollen, alten Klausuren und Aufgabensammlungen, einen kostenlosen Zugang zum Internet und das Wissen und die Erfahrung von Kommilitoninnen und Kommilitonen höherer Semester zurückgegriffen werden.
Weiterhin besteht schon während des Studiums die Möglichkeit, als studentische Hilfskraft an Forschungsprojekten in den verschiedenen Instituten der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik mitzuarbeiten und dabei Fachkenntnisse zu erwerben.
Zudem bestehen zahlreiche Kooperationen mit der Industrie.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Das Masterstudium der Elektrotechnik und Informationstechnik umfasst ein 4-semestriges Fachstudium, das von den Kernfächern Theoretische Elektrotechnik I + II, vertiefenden Pflicht- und Wahllehrveranstaltungen der gewählten Studienrichtung oder des Studienschwerpunktes, dem Studium Generale, Experimentallaboren, Projektarbeiten und nicht zuletzt von der Masterarbeit ausgefüllt wird. Zusätzliche praktische Erfahrung soll in einem 16-wöchigen industriellen Praktikum erworben werden.

In fast allen Studienrichtungen kann noch einmal ein besonderer Schwerpunkt gesetzt werden:

  • Automatisierungstechnik: Mechatronik, Mess- und Regelungstechnik
  • Elektrische Energietechnik: Energiewandlung und Energieversorgung
  • Mikroelektronik: Schaltungs- und Systementwurf, Technologie und Bauelemente
  • Nachrichtentechnik: Hochfrequenztechnik, Kommunikationstechnik und Nachrichtenverarbeitung
  • Computer Engineering

Studierende der Elektrotechnik werden auf eine selbstständige Arbeit in Forschung, Entwicklung und Produktion vorbereitet. Zugleich qualifiziert das Studium die Absolventinnen und Absolventen auch für den Einsatz im technischen Vertrieb und für Leitungsaufgaben. Eine breit angelegte Ausbildung in den theoretischen Grundlagen mit hohem Praxisanteil versetzt zukünftige Ingenieurinnen und Ingenieure in die Lage, den raschen technologischen Wandel mitzuvollziehen und mitzugestalten.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Zum Studium gehört ein 16-wöchiges Fachpraktikum.

Auslandsaufenthalt

Empfohlen, jedoch nicht verpflichtend. Durch Austauschprogramme mit ausländischen Universitäten, zum Beispiel der Stanford University (USA), den Universitäten von Bristol (England), Bordeaux (Frankreich), Valencia (Spanien) oder Shanghai (China) sind Auslandsaufenthalte während des Studiums möglich. Viele Studierende absolvieren das Fachpraktikum im Ausland.