Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Beim Masterstudiengang Energietechnik handelt es sich um einen interdisziplinär ausgerichteten Studiengang mit gleichen Anteilen aus der Elektrotechnik und dem Maschinenbau. Der Masterstudiengang ist ein wissenschaftlicher, forschungsorientierter Studiengang, in dem die Studierenden neben verpflichtenden Kernveranstaltungen die Wahl zwischen drei interdisziplinären Vertiefungsrichtungen haben (Kraftwerkstechnik: solarthermisch, geothermisch, nuklear, fossil; dezentrale Energieversorgung sowie effiziente Energienutzung), die jeweils ein breites Spektrum an individuellen Wahlmöglichkeiten bieten.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Der Masterstudiengang Energietechnik umfasst ein 4-semestriges Fachstudium, was von den Kernfächern Berechnung elektrischer Maschinen, Hochspannungstechnik I, Verbrennungstechnik I, Leistungselektronik II, elektrische Energieversorgung II, Strömungsmechanik II, Strömungsmaschinen I und II, vertiefenden Pflicht- und Wahlveranstaltungen des gewählten Studienschwerpunktes, dem Studium generale, Masterlaboren, der Projektarbeit und nicht zuletzt der Masterarbeit ausgefüllt wird. Eine vertiefende fachliche Spezialisierung kann in folgenden Bereichen erfolgen:

  • dezentrale Energieversorgung
  • effiziente Energienutzung
  • Kraftwerkstechnik: solarthermisch, geothermisch, nuklear und fossil

Das Masterstudium ist insgesamt stark forschungsorientiert, so dass die Fähigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens vertieft werden können. Absolventinnen und Absolventen der Energietechnik sind befähigt, ihr ingenieurswissenschaftliches Urteilsvermögen anzuwenden, um komplexe energietechnische Aufgabestellungen systematisch und problemlösungsorientiert zu bearbeiten.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Im Masterstudiengang Energietechnik ist ein 12-wöchiges Fachpraktikum verpflichtend, welches auch im Ausland absolviert werden kann.

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend. Durch zahlreiche Kooperationen mit ausländischen Hochschulen sind längere Studienaufenthalte, zum Beispiel im Rahmen des Erasmusprogramms der EU, im Ausland möglich.