Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Das besondere Merkmal des Programms Europäische Rechtspraxis (LL.M.Joint Degree) liegt im internationalen Studium. Die Internationalität wird durch das Studium in den Landessprachen zweier unterschiedlicher Rechtsordnungen hergestellt. Das Konsortium ist ein Teil des größeren und gesamteuropäischen Netzwerks ELPIS, dessen fast 30-jährige Erfahrungen in internationaler Kooperation (Erasmus-, Sokrates-, Tempus- und Passage to India-Projekte) somit im internationalen Studierendenaustausch und in internationalen Studienprogrammen nutzbar gemacht wurden. Den LL.M.-Studierenden steht auf diese Weise eine erprobte Infrastruktur zur Verfügung.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Studierende verbringen die ersten beiden Semester an einer der ausländischen Zieluniversitäten des Konsortiums und erwerben Kenntnisse des Rechts in verschiedenen europäischen Rechtsordnungen. Im Curriculum gibt es spezielle Kursangebote an den Universitäten des Zusammenschlusses, etwa zum Kartell- oder Umweltrecht oder zur Praxis internationaler Rechtshilfe. Studierende können sich innerhalb des Angebots ihres jeweiligen Studienortes spezialisieren und ihren fachlichen Schwerpunkt weitgehend selbst bestimmen. Im vierten Semester fertigen die LL.M.-Studierenden ihre Magisterarbeit an der Erstuniversität an.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Für europäische Studierende bietet sich am Studienort Hannover die Möglichkeit, bei internationalen Kanzleien ein Praktikum von bis zu drei Monaten zu absolvieren oder in der Legal Clinic der Leibniz Universität Hannover mitzuwirken. Dabei können Einblicke in Aufgaben und Arbeitsvorgänge der Praxis gewonnen werden.

Auslandsaufenthalt

Das Studium wird in seinen ersten beiden Semestern an einer der Degree Awarding Partneruniversitäten (DaP) durchgeführt. Das dritte Semester erfolgt an einer der noch nicht im ersten Jahr besuchten Universität des Konsortiums, während die Anfertigung der Masterarbeit sowohl an der erst besuchten DaP oder auch wahlweise an einer neuen DaP im vierten Semester absolviert werden kann. Für Studierende, deren Heimatuniversität die Erstuniversität ist, sind Modifikationen dieser Mobilitätserfordernisse vorgesehen.