Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik und die Fakultät für Maschinenbau der Leibniz Universität Hannover bieten gemeinsam den Bachelor- und den Masterstudiengang Mechatronik an. Die Fakultäten verfügen seit Anfang der neunziger Jahre durch ein interdisziplinäres Studienangebot über Lehrerfahrung auf dem Gebiet der Mechatronik.

Das Mechatronik-Zentrum-Hannover (MZH) ist ein fachbereichsübergreifender Zusammenschluss von Instituten dieser Fakultäten. Ein Hauptarbeitsgebiet des MZH ist die Entwicklung und Anwendung von autonomen und mobilen Servicerobotern. Typische Einsatzbereiche dieser Roboter sind zum Beispiel Botendienste, Reinigungsarbeiten oder für den Menschen gefährliche Aufgaben in Kraftwerken. Weitere Schwerpunkte des MZH sind die Medizintechnik, die Produktionstechnik sowie die Fahrzeugmechatronik.

Studiendauer

  • 4 Semester

Studieninhalt

Im Masterstudiengang ist eine weitere Spezialisierung möglich. Schwerpunktfelder sind Methoden der Mechatronik, Antriebs- und Steuerungstechnik, Messtechnik und Signalverarbeitung, Automatisierung und Robotik, Fahrzeugmechatronik, Mechatronik in der Produktionstechnik, Mikrosysteme oder Systemdynamik und Regelung. Für das englischsprachige Double Degree Programm „International Mechatronics“ ist die einzige Spezialisierung Intelligent Systems.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Ein zwölfwöchiges Fachpraktikum ist nur im viersemestrigen Masterstudiengang erforderlich, es umfasst ingenieursnahe Tätigkeiten auf dem Gebiet der Elektrotechnik, des Maschinenbaus und der Mechatronik und kann auch im Ausland absolviert werden.

Auslandsaufenthalt

Für den deutschsprachigen Masterstudiengang "Mechatronik"  ist der Auslandsaufenthalt nicht verpflichtend. Die Fakultät für Maschinenbau empfiehlt allerdings einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt im Ausland. Dies kann mittels eines der zahlreichen Kooperationsabkommen mit renommierten Hochschulen weltweit realisiert werden. Neben einer guten fachlichen Ausbildung ist nicht selten auch Auslandserfahrung entscheidend für die berufliche Laufbahn und die persönliche Entwicklung. Nähere Informationen zu allen Kooperationsprogrammen finden sich auf der Fakultätswebseite.

Bei dem englischsprachigen Double Degree Programm "International Mechatronics" ist der Auslandsaufenthalt in Sankt Petersburg (Russland) innerhalb von ersten zwei Semestern verpflichtend. Somit erfolgt die Hälfte des Studiums an der Sankt-Petersburg State Polytechnical University und die andere Hälfe an der Leibniz Universität Hannover.

International Mechatronics ist ein Doppelabschlussprogramm der Leibniz Universität Hannover in Kooperation mit der St.Petersburg Polytechnic University. In der Regelstudienzeit von 4 Semestern werden 2 Abschlüsse beider Hochschulen erlangt. Neben der fachlichen Expertise erlangen Studierende die interkulturelle Kompetenz als curricular integrierten Bestandteil des Masterstudiums. Die Unterrichtssprache ist Englisch.