Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Der Studiengang deckt das Fach in außerordentlicher Breite ab. Studierende können sich je nach Interesse und Neigung auf einen von drei verschiedenen Schwerpunktbereichen fokussieren, welche von der molekularen biochemischen Grundlagenforschung über die Umweltmikrobiologie bis hin zur Mikrobiologischen Chemie reichen.

Neben den verschiedenen Instituten der Naturwissenschaftlichen Fakultät und dem Biomolekularen Wirkstoffzentrum (BMWZ) der Leibniz Universität sind am Studiengang auch mikrobiologisch fokussierte Institutionen außerhalb der Universität beteiligt, wie etwa das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung (HZI), die Tierärztliche Hochschule Hannover und die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR).

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Im ersten Semester des Studiums werden in vier Pflichtmodulen grundlegende Kenntnisse der Molekularen Mikrobiologie vermittelt. Diese Module führen mit Vorlesungen und Praktika in die aktuellen Aspekte molekularer biochemischer Mikrobiologie, mikrobieller Zellbiologie, Umweltmikrobiologie und mikrobieller Chemie ein.

Weiterhin führen Wahlpflichtmodule innerhalb der ersten drei Semester zu einer besonderen Qualifikation und vertiefenden Ausbildung im Studienschwerpunkt. Die Vertiefungen können im Bereich der Grundlagenforschung oder in anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung in den Gebieten mikrobielle Genetik und Biochemie, mikrobielle Zellbiologie, Infektionsbiologie, Virologie, Umweltmikrobiologie, Biotechnologie, Mikrobiologische
Chemie, Wirkstoffe, moderne Methoden der molekularen Analytik liegen. In einem dieser Bereiche absolvieren die Studierenden im dritten Semester auch ein Forschungspraktikum.

Das vierte Semester steht für die Masterarbeit zur Verfügung. Die Masterarbeit ist eingebettet in aktuelle Forschungsprojekte der jeweiligen Arbeitsgruppe und leitet dadurch optimal auf die Herausforderungen im späteren Berufsalltag hin.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Module geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Der Studiengang beinhaltet interne Forschungsmodule und Forschungspraktika.

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend. Studienaufenthalte (bis zu einem Semester) an ausländischen Hochschulen können gut in den Studiengang integriert werden.