Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Die Schwerpunkte von Forschung und Lehre an der Leibniz Universität Hannover sind breit gefächert und umfassen beispielsweise die Bereiche der Internationalen Beziehungen, der Politischen Theorie, der Politischen Soziologie sowie die Analyse verschiedener Politikfelder. Studierende mit großer Bereitschaft, sich die theoretischen und methodischen Qualifikationen anzueignen, können am Institut durch Mitarbeit in Tutorien oder als studentische Hilfskräfte vertiefte Einblicke in die aktuelle Forschung gewinnen und an Schwerpunkten des Instituts mitarbeiten.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 6 Semester

Studieninhalt

Studienanfängerinnen und -anfänger beginnen mit einem speziellen Einführungsmodul, das mit dem Fach und seinen Arbeitsweisen vertraut macht. Weitere Pflichtmodule wie Politische Ideengeschichte und Theorien der Politik sowie Politische Systeme und Regierungslehre sollten ebenfalls im ersten Semester begonnen werden. In den folgenden Semestern werden weitere Basis-, Vertiefungs- und Wahlpflichtmodule studiert, bei denen individuelle thematische Schwerpunkte gesetzt werden können.
Die Politikwissenschaft in Hannover umfasst außer den oben erwähnten Pflichtmodulen zudem Politische Soziologie und Politische Sozialstrukturanalyse, Internationale Beziehungen, Weltgesellschaft und Europäische Integration, Politikfelder und Politische Verwaltung sowie Politische Bildung und Didaktik der Politik. Für Studierende, die einen Lehramtsabschluss anstreben, ist die Didaktik der Politik verpflichtender Studienanteil. Über die fachwissenschaftlichen Angebote hinaus gibt es Module, in denen die sogenannten Schlüsselqualifikationen trainiert werden. Studierende können beispielsweise ihre EDV- und Fremdsprachenkenntnisse verbessern.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Für das Fach Politikwissenschaft als Teilbereich eines anderen Studiengangs finden Sie die Prüfungsordnungen in den Online-Informationen zu dem entsprechenden Studiengang.

Praktikum

Im Bachelorstudium müssen zwei jeweils vierwöchige Praktika absolviert werden. Studierende, die einen Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien anschließen wollen, müssen eines der Praktika in der Schule ableisten. Wenn der Beruf des Lehrers oder der Lehrerin nicht Ziel des Studiums ist, kann auch ein Praktikum von acht Wochen in einem für das Fach relevanten Berufsfeld absolviert werden. Für den Studiengang Technical Education gelten gesonderte Regelungen hinsichtlich praktischer Tätigkeiten als Studienvoraussetzung (siehe „Technical Education“).

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend. Durch zahlreiche Kooperationen mit ausländischen Hochschulen sind längere Studienaufenthalte, zum Beispiel über das Erasmusprogramm der EU, im Ausland möglich.