Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

Der Studiengang bietet eine vollumfängliche forschungsorientierte Ausbildung von Philosophinnen und Philosophen. Ein besonderer inhaltlicher Schwerpunkt liegt in der theoretischen und praktischen Reflexion der Natur-, Lebens-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Diese Reflexion betrifft sowohl die epistemische und normative Struktur als auch die gesellschaftliche Verankerung und Bedeutung jener Wissenschaften.

Mit dieser Schwerpunktsetzung reagiert der Studiengang zum einen auf die Zunahme von wissenschaftstheoretischen und wissenschaftsethischen Themenstellungen und Forschungsansätzen innerhalb der Philosophie, zum anderen auf den steigenden gesellschaftlichen Bedarf an philosophischer Aufarbeitung wissenschaftlich-technischer Erkenntnis- und Handlungsoptionen. Der Studiengang steht sowohl für Fachphilosophinnen und -philosophen als auch für philosophisch interessierte Absolventinnen und Absolventen anderer Wissenschaftsbereiche offen.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Der Studiengang bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gezielte Vertiefungen in theoretischer und praktischer Philosophie, die Erschließung neuer Themenfelder (insbesondere Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik, aber auch Philosophie der Logik, Sozialphilosophie, Handlungstheorie, Philosophie des Geistes u.a.), eine Vermittlung philosophischer Kernkompetenzen (fachspezifische Forschungs- und Recherchefertigkeiten, fachspezifische Präsentations- und Argumentationsformen, Anwendung philosophischer Perspektiven auf gesellschaftliche Problemfelder u.a.) sowie eine Heranführung an aktuelle Forschungsthemen.

Das Studium gliedert sich in die Pflichtmodule Aufbauvorlesungen, Vertiefung Theoretische Philosophie, Vertiefung Praktische Philosophie, Fachbezug, Projektmodul und Masterarbeit. Darüber hinaus sind zwei Module zu wählen aus den Wahlpflichtmodulen Philosophie und Geschichte der Naturwissenschaften, Philosophie und Geschichte der Geistes- und Sozialwissenschaften, Theoretische Philosophie der Lebenswissenschaften sowie Praktische Philosophie der Lebenswissenschaften.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Ein Praktikum während des Studiums ist nicht obligatorisch. Mit Blick auf die eigene Berufsorientierung kann die Absolvierung eines Praktikums jedoch empfehlenswert sein.

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums ist nicht obligatorisch. Mit Blick auf die eigene Horizonterweiterung kann ein Auslandsaufenthalt jedoch wertvoll sein. Er wird durch die Gestaltung des Curriculums ermöglicht und durch zahlreiche Kooperationen mit verschiedenen Partneruniversitäten unterstützt.