Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche

Mobile Sitemap

Zielgruppen mobil

 

Inhalt und Aufbau des Studiums

Studienprofil

In Niedersachsen wird in der regulären sonderpädagogischen Lehramtsaussbildung nur ein Unterrichtsfach studiert. Das erfolgreiche Abschließen des Ergänzungsfachs erweitert die Kompetenzen um ein weiteres Unterrichtsfach in vollem Umfang. Das Studium ist offen sowohl für Studierende des Masterstudiengangs Lehramt für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover als auch für externe Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss für das Lehramt Sonderpädagogik. Bei berufsbegleitendem Studium kann sich die Studiendauer gegebenenfalls über mehr als vier Semester erstrecken.

Studiendauer

  • Regelstudienzeit: 4 Semester

Studieninhalt

Das Studium umfasst das komplette Studienprogramm des Bachelorstudiengangs Sonderpädagogik in dem gewählten Unterrichtsfach und des Masterstudiengangs Lehramt für Sonderpädagogik in dem gewählten Unterrichtsfach zu gleichen Teilen. Je nach gewähltem Fach wird teilweise ein Fachpraktikum gefordert, die Bildungswissenschaften entfallen jedoch. Die Studieninhalte setzen sich aus den Modulen und Veranstaltungen des Unterrichtsfachs im Rahmen der entsprechenden Studiengänge zusammen. Mögliche Studienfächer sind: Deutsch, Evangelische Religion, Katholische Religion, Sachunterricht oder Sport.

Prüfungsordnungen

Dem Studium liegen bestimmte Ordnungen und Richtlinien zu Grunde.
Dabei geht es im Wesentlichen darum, den inhaltlichen Aufbau des Studiums und die für den Studienabschluss zu erbringenden Leistungen festzulegen, z. B. werden dort die Pflicht-/ Wahl-Fächer geregelt und Informationen über Prüfungsmodalitäten bereitgestellt.

Praktikum

Teilweise wird in einzelnen Unterrichtsfächern ein Fachpraktikum gefordert. Die Informationen sind den Fachspezifischen Anlagen der geltenden Prüfungsordnung zu entnehmen.

Auslandsaufenthalt

Durch zahlreiche Kooperationen mit ausländischen Hochschulen sind längere Studienaufenthalte, zum Beispiel im Rahmen des Erasmusprogramms der EU, im Ausland möglich.