UniversitätAktuelles & PresseCorona-Virus
Nachricht der Hochschulleitung an die Bediensteten der LUH

Nachricht der Hochschulleitung an die Bediensteten der LUH

Familien im Spannungsfeld von Arbeit und familiärer Belastung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Corona-Pandemie hat das Leben der Beschäftigten und Studierenden der Leibniz Universität Hannover (LUH) verändert. Die Schließung von Gebäuden der LUH in der Corona-Krise ist einmalig in der Geschichte der Universität.  Beschäftigten und Studierenden den Zutritt zu den Gebäuden, zu Infrastruktur und Arbeitsflächen zu untersagen und den gesamten Lehrbetrieb auf online umzustellen, war eine schwere Entscheidung für die Hochschulleitung.

Die Schließung von Schulen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Pflegeeinrichtungen hat insbesondere von Familien im Spannungsfeld gleichzeitiger Arbeitsverpflichtungen und familiärer Belastung viel Kraft gefordert. Jetzt kurz vor Beginn der Semesterferien und zum Start in die Sommerferien gilt es noch einmal Dank zu sagen all denjenigen, die in den letzten Monaten die Lehre digital bewältigt, Prüfungen durchgeführt und engagiert den Universitätsbetrieb am Laufen gehalten haben - und dies bei gleichzeitiger Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen im Homeoffice.

Der Familienservice der LUH hat seit Beginn der Corona-Pandemie Beschäftigte und Studierende wo es ging unterstützt, beispielsweise mit der Notfallbetreuung bei den Leibniz Kids und bei Fluxx, Angeboten für Kinderferienbetreuung und Bescheinigungen für Notbetreuung in Kitas und Schulen.

Wie die Hochschulleitung am 15. Juli 2020 angekündigt hat, soll das Wintersemester ein Hybridsemester werden, digital wo nötig, in Präsenz wo möglich. Vor allem die Erstsemester-Studierenden sollen da, wo es geht, auch in die Räume der LUH kommen können.

Zahlreiche Unterstützungsmaßnahmen wurden von der Bundesregierung und der Landesregierung für Familien, die gleichzeitig Beruf und familiäre Aufgaben an einem Ort vereinbaren müssen, auf den Weg gebracht. Die LUH unterstützt auch weiterhin tatkräftig Familien mit Betreuungsangeboten, Coachings, Promotionsabschlussförderung und mehr. Neben dem bestehenden Angebot der Beratung durch die Mitarbeitenden aus dem Familienservice per E-Mail, Telefon und online, wird es für Lehrende mit Betreuungsaufgaben einen Härtefallfond geben, mit dem studentische Hilfskräfte oder Equipment finanziert werden können. Darüber hinaus wird bis zum Wintersemester erstmals eine Betreuung "Homeschooling" von Schulkindern bis zu elf Jahre angeboten.

Die Informationen hierzu finden Sie auf der Seite des Familienservice der LUH unter https://www.chancenvielfalt.uni-hannover.de/de/familienservice/

Ans Herz legen möchten wir Ihnen auch unsere Corona-FAQ-Webseite, die Sie über alle Änderungen und Unterstützungsangebote informiert.

Wir wünschen Ihnen einen, trotz aller Widrigkeiten, gelungenen Sommer!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Volker Epping
Präsident

Helga Gotzmann
Gleichstellungsbeauftragte