UniversitätAktuelles & PresseCorona-Virus
Nachricht der Hochschulleitung an die Beschäftigten der LUH

Nachricht der Hochschulleitung an die Beschäftigten der LUH

Der Beginn des Vorlesungs- und Lehrbetriebs wird auf den 20. April 2020 verschoben. Die aktuelle Prüfungsphase und alle zurzeit ggf. laufenden Lehrveranstaltungen werden ab dem 14. März 2020 ausgesetzt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben aktuell eine Situation, auf die wir nicht vorbereitet waren. Es ist eine außergewöhnliche Situation, die die ganze Gesellschaft und jeden Einzelnen fordert, und wir wissen nicht, was die nächsten Wochen bringen werden.

Der Schutz der Gesundheit aller Mitbürgerinnen und Mitbürger hat höchste Priorität. Alles andere muss zurücktreten.

Der Beginn des Vorlesungs- und Lehrbetriebs an der Leibniz Universität Hannover wird auf den 20. April 2020 verschoben. Damit folgt die LUH der Empfehlung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

In diesem Zusammenhang werden auch die aktuelle Prüfungsphase sowie ggf. noch laufenden Lehrveranstaltungen vorerst ausgesetzt. Ab morgen, 14. März 2020, finden an der LUH bis auf weiteres keine Prüfungen statt.

Die Universitätsleitung fordert alle Beschäftigten in den Instituten und Einrichtungen sowie der Verwaltung auf, den Notfallbetrieb der LUH vorzubereiten und sicherzustellen. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kolleginnen und Kollegen und Ihren Vorgesetzten, seien Sie kreativ, seien Sie innovativ, seien Sie vor allem aber solidarisch!

In Niedersachsen sind ab Montag alle Schulen und Kindertageseinrichtungen bis zum 18. April 2020 geschlossen. Für alle Beschäftigten der LUH gilt: Wenn aufgrund der Schließung einer Kindertagesstätte oder Schule die Betreuung eines minderjährigen Kindes sichergestellt werden muss und eine anderweitige Betreuung nicht gewährleistet ist, sollte in erster Linie versucht werden, in Absprache mit dem Vorgesetzten zuhause zu arbeiten. Beschäftigte sind nicht freigestellt! (Sofern Home Office absolut nicht durchführbar oder zweckmäßig ist, kann nach Rücksprache mit der Personalverwaltung bei dem jeweils zuständigen Personalsachbearbeitenden Sonderurlaub unter Fortzahlung der Bezüge oder Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung des Entgelts beantragt werden.)

Die LUH hat eine E-Mail und Telefon-Hotline für arbeitsrechtliche Fragen eingerichtet, die für Notfälle auch am Wochenende besetzt ist: corona@uni-hannover.de; 0177 762 3700

Bitte verfolgen Sie für weitere Informationen unsere Webseite www.uni-hannover.de/corona. Wir bemühen uns, dort schnellstmöglich über weitere Entwicklungen zu informieren.

Wir bitten Sie aufgrund der Dynamik der Ereignisse aber um Geduld und um Verständnis, dass wir keine Patentlösungen haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund bleiben!

Mit besten Grüßen

Dr. Christoph Strutz
Hauptberuflicher Vizepräsident