UniversitätAktuelles & PresseCorona-Virus
Nachricht der Hochschulleitung an die Lehrenden der LUH

Nachricht der Hochschulleitung an die Lehrenden der LUH

Sommersemester 2020 - Online-Lehre

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die drastischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden zeitlich länger andauern und es wird deutlich, dass im Sommersemester 2020, ab dem 20.4.2020 kein "normaler" Lehr- und Vorlesungsbetrieb mit Präsenzveranstaltungen stattfinden kann. Das Präsidium hat daher beschlossen, dass die Lehre für das Sommersemester 2020 grundsätzlich online stattfinden soll.

Diese Situation stellt Sie und unsere Studierenden vor die enorme Herausforderung, Studium und Lehre unter veränderten, neuen und auch erschwerten Bedingungen stattfinden zu lassen: Sie als Lehrende müssen sich vielfach mit den technischen, organisatorischen und auch didaktischen Möglichkeiten der Online-Lehre weiter vertraut machen. Nicht jede Präsenzlehrveranstaltung kann 1:1 durch Online-Formate ersetzt werden. Der beschränkte Zugang zu Literatur aufgrund der Bibliotheksschließungen erschwert Ihnen wie unseren Studierenden den Arbeits- und Universitätsalltag. Besonders die Bedarfe von Studierenden in prekärer finanzieller oder räumlicher Situation oder jene von Angehörigen der Hochschule, die zugleich in die Betreuung ihrer Kinder und/oder in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind, müssen wir dabei im Blick behalten.

Aber wir werden sicherstellen, dass das Sommersemester für Studierende, Lehrende und Forschende kein verlorenes Semester sein wird. Studierenden muss ermöglicht werden, ihr Studium fortzuführen oder abzuschließen, Lehrenden und Forschenden muss die Möglichkeit zur (Weiter-)Qualifizierung und Arbeit an ihren Projekten gegeben werden.

Das Präsidium der Leibniz Universität Hannover folgt der Position der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in dem Ansinnen, Prüfungs- und Studienabschlussmöglichkeiten so umfassend wie möglich zu gewährleisten und die Regelungen des Nachteilsausgleichs auszuweiten.

Bitte bieten Sie Ihre Lehre ab dem 20. April online an. Auf der neuen Seite www.uni-hannover.de/de/universitaet/aktuelles/corona/onlinelehre/ finden Sie Hinweise, Tutorials und Handreichungen bzgl. der zur Verfügung stehenden Tools und ihrer Eignung für verschiedene Veranstaltungsformate. Tools wie "Big Blue Button" werden ab nächster Woche zur Verfügung stehen. Die Teams der ZQS/elsa und des Sachgebiets 11 der Organisations- und Personalentwicklung stehen Ihnen bei weiteren Fragen der Online-Lehrplanung zur Verfügung.

Viele von Ihnen haben schon Erfahrungen mit digitalen Lehr-Formaten gesammelt. Ich bitte Sie: Tauschen Sie sich unter Kolleginnen und Kollegen innerhalb und außerhalb des eigenen Instituts/ der Fakultät aus, sammeln Sie Ideen und stellen Sie diese auch anderen zur Verfügung, planen Sie Ihre Veranstaltungen gemeinsam oder arbeitsteilig. Das Team der ZQS/elsa arbeitet zurzeit daran, eine Austauschplattform für Lehrende bzgl. Online-Lehre in Stud.IP zur Verfügung zu stellen.

Ob zu einem späteren Zeitpunkt im Semester oder in den Semesterferien kleingruppige Präsenzveranstaltungen (z.B. Labore, Exkursionen, Geländebegehungen) wieder - zum Teil als Blockveranstaltungen - stattfinden können, hängt maßgeblich von der Rücknahme bundes- und landesrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ab.

Uns ist bewusst, dass wir Ihnen damit viel abverlangen, aber sehen Sie es auch als Chance, neue andere Formate der Lehre auszuprobieren. Wir sehen keine andere Möglichkeit, um die gemäß Prüfungsordnungen anzubietende Pflichtlehre zu gewährleisten. Seien Sie sicher, dass wir dabei auch Ihre Kapazitäten mitdenken und Lösungen suchen, auch das Lehrpersonal zu entlasten.

Einige organisatorische und rechtliche Fragen, z.B. in Bezug auf Prüfungen, werden wir erst im Verlauf der kommenden Wochen verbindlich klären können. Dafür bitten wir Sie um Verständnis! Bitte informieren Sie sich auch regelmäßig auf unserer Webseite www.uni-hannover.de/corona und den dort aufgeführten FAQ.

Die Probleme, die wir als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, als Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Technik und Verwaltung jetzt gemeinsam lösen müssen, stellen sich zurzeit anders dar als wir dies noch vor einigen Wochen vermutet hätten. Wir als Präsidium appellieren daher erneut an Ihr Engagement, Ihre Kreativität und Ihre Solidarität, nicht zuletzt auch an unser gemeinsames Durchhaltevermögen. Herzlichen Dank dafür!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Volker Epping
Präsident