UniversitätAktuelles & PresseCorona-Virus
Nachricht der Hochschulleitung an die Studierenden der LUH

Nachricht der Hochschulleitung an die Studierenden der LUH

Weiterführung Präsenzlehre ab dem 10. Januar 2022

Liebe Studierende,

für das neue Jahr sende ich Ihnen noch einmal meine besten Wünsche! Auch 2022 beginnt für uns mit der Corona-Pandemie als bestimmendem Thema. Wie im Dezember angekündigt, erhalten Sie heute Informationen über den Fortgang des Lehrbetriebs an der Leibniz Universität nach dem Ende der Weihnachtspause am 10. Januar.

Weiterführung der Präsenzlehre

Der Leibniz Universität ist es als einer der wenigen Universitäten bundesweit gelungen, ihren Lehrbetrieb in Präsenz bis zur Weihnachtspause durchzuführen, fußend auf einem sehr guten Hygienekonzept und der Kooperation von Studierenden, Lehrenden und Beschäftigten gleichermaßen. Nach intensiven Gesprächen mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur haben Präsidium und Krisenstab die aktuelle Situation bewertet und entschieden, den Präsenzbetrieb an der LUH auch bis zum Ende der Vorlesungszeit des Wintersemesters am 29. Januar aufrechtzuerhalten. Die studentischen Arbeitsplätze bleiben - unter Beachtung der Hygienemaßnahmen - weiterhin offen. Es ist darauf hinzuweisen, dass wir uns weiterhin an den seit Ende des letzten Jahres geltenden Warnstufenindikatoren orientieren. Danach befänden wir uns heute in Warnstufe 1; die derzeit bis zum 15. Januar verordnete Warnstufe 3 beruht auf einer Entscheidung der Landesregierung, die sich nicht an der aktuellen Inzidenz und der aktuellen Hospitalisierungsrate orientiert.

Ausdrücklich ist zu betonen, dass sich die Situation weiterhin dynamisch entwickeln kann. Daher sind die Lehrenden durch die Hochschulleitung nachdrücklich darum gebeten worden, zusätzlich zur Präsenzlehre die Möglichkeiten des Streamings, der Hybridlehre, des Einsatzes von Vorlesungsaufzeichnungen aus den vorherigen Semestern oder andere Alternativformate zu nutzen. Sie sind aber auch darum gebeten worden, auf synchrone Online-Lehre auch in diesen letzten Wochen des Semesters zu verzichten, da im Vorlesungsbetrieb der Wechsel von Präsenz- auf Onlineangebote (und umgekehrt) für Sie, die Studierenden, nicht zu leisten ist.

Beibehaltung der 3G-Regel und verschärfte Maskenpflicht

Weiterhin gilt für den Zugang zu allen Gebäuden der LUH die 3G-Regel, die wie bisher für Sie an den Eingängen kontrolliert wird. Die Regelungen zur Maskenpflicht werden insofern verschärft, als ab dem 10. Januar FFP2-Masken verpflichtend sind.

Durchführung der Prüfungsphase

Für die kommende Prüfungsphase hat die LUH Vorbereitungen getroffen, um diese auch in Präsenz durchführen zu können. In Klausuren gilt die 3G-Regel. Das Tragen von FFP2-Masken ist für alle Studierenden und das aufsichtsführende Personal obligatorisch. Nähere Details zur Prüfungsdurchführung (z.B. Zugangskontrollen) folgen zeitnah.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig in unseren Corona-FAQ unter www.uni-hannover.de/corona über die für Sie relevanten Regelungen.

Impftermine

Die Leibniz Universität bietet ihren Beschäftigten und Studierenden erneut Impftermine (Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen) an. Am 19. und 25. Januar wird in Raum A 320 im Hauptgebäude der Universität von 10 bis 17 Uhr ohne Voranmeldung geimpft. Details (mitzubringende Unterlagen etc.) stehen Ihnen ab Dienstag auf unserer Webseite und im Beschäftigtenportal zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen mit den obenstehenden Informationen einen Fahrplan für die nächsten Wochen gegeben zu haben. Die Entwicklungen der Pandemie sind, gerade durch die Omikron-Variante, weiterhin dynamisch, sodass das Präsidium und der Krisenstab in regelmäßigem Austausch mit der Landesregierung über notwendige Anpassungen der Regelungen beraten. Gemeinsam werden wir auch diese Etappe der Pandemie gut bewältigen!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Volker Epping
Präsident der Leibniz Universität Hannover