UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Der Experimente-Bus rollt wieder

Der Experimente-Bus rollt wieder

Presseinformation vom
Zwei Kleinbusse des LeibnizLAB stehen vor dem Welfenschloss Zwei Kleinbusse des LeibnizLAB stehen vor dem Welfenschloss Zwei Kleinbusse des LeibnizLAB stehen vor dem Welfenschloss
Von der Leibniz Universität Hannover ins Klassenzimmer: Die Experimente-Busse des LeibnizLAB sind startklar.
Eine Mitarbeiterin des LeibnizLAB zeigt das Innenleben eines Experimente-Busses Eine Mitarbeiterin des LeibnizLAB zeigt das Innenleben eines Experimente-Busses Eine Mitarbeiterin des LeibnizLAB zeigt das Innenleben eines Experimente-Busses
Die LeibnizLAB-Busse können für unterschiedliche Themengebiete mit ausgewählten Experimenten bestückt werden.

Anmeldungen möglich: Das LeibnizLAB bringt naturwissenschaftlich-technische Experimente in Grund- und weiterführende Schulen

Die Leibniz Universität Hannover (LUH) bringt Naturwissenschaft und Technik ins Klassenzimmer: Nach einer Corona-bedingten Pause besucht das Team des LeibnizLABs ab sofort wieder Schulklassen in und um Hannover mit dem Experimente-Bus. Einen Vormittag lang lernen die Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftlich-technische Experimente kennen und dürfen diese selbst ausprobieren. Dabei werden sie von Studierenden der LUH angeleitet.

Ziel des Projekts ist es, die Neugier und das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Naturwissenschaften und Technik zu wecken und sie für diese Fachrichtungen zu begeistern. Die Unterrichtsbesuche werden durch regelmäßige Workshopangebote für Lehrkräfte ergänzt.

Gebucht werden kann das LeibnizLAB für Grundschulen sowie für alle weiterführenden Schulen. Der Besuch dauert in der Regel zwei Schulstunden und ist kostenfrei. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Themengebiete: Von „Brücken und Stauseen“ ab Klasse 3 über „Wasserbau und Schifffahrt“ für die Klassen 5 bis 7 und „Die Welt des Programmierens“ für die Acht- bis Zehntklässler bis hin zu „Der Einfluss von Wolken auf den Klimawandel“ für die Oberstufe beteiligen sich alle naturwissenschaftlich-technischen Fakultäten der LUH sowie der Exzellenzcluster PhoenixD an dem Angebot.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung für einen Besuch des LeibnizLABs: www.uni-hannover.de/leibnizlab

 

Hinweis an die Redaktion

Für weitere Informationen steht Ihnen Ina Fedrich (Leibniz School of Education - uniKIK Schulprojekte) per E-Mail unter ina.fedrich@schulprojekte.uni-hannover.de gern zur Verfügung.