UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Herrenhausen Late: „It’s Laser-Time! Über die Vorzüge gebündelten Lichts“

Herrenhausen Late: „It’s Laser-Time! Über die Vorzüge gebündelten Lichts“

Presseinformation vom

Prof. Dr. Uwe Morgner, Sprecher des Exzellenzclusters PhoenixD, stellt spannende Aspekte moderner Laseranwendungen vor

Möglichkeiten und Visionen des hochenergetischen Lichts: Am Mittwoch, 13. November 2019, geht es in der Veranstaltungsreihe Herrenhausen Late im Schloss Herrenhausen um den Laser. Prof. Dr. Uwe Morgner, Vorstand des Instituts für Quantenoptik und Sprecher des Exzellenzclusters PhoenixD der Leibniz Universität, berichtet ab 20.30 Uhr über aktuelle Forschung in Optik und Lasertechnik. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der VolkswagenStiftung und der Leibniz Universität Hannover (Referat für Kommunikation und Marketing) und findet im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt.

Vor 60 Jahren wurde der erste funktionsfähige Laser präsentiert. Was zunächst aber fehlte, waren Anwendungen in der Praxis. Heute jedoch gilt der Laser als die perfekte Lichtquelle, mit der sich reines und intensives Licht erzeugen lässt. Laser sind dabei nicht nur in Strichcodescannern an Supermarktkassen oder Messsystemen zur Geschwindigkeitsermittlung zu finden, sondern beispielsweise auch in der 3D-Datenübertragung für das heutige Internet. Es beruht nahezu ausschließlich auf kleinen, sehr schnellen, hochentwickelten Lasermodulen. Auch moderne 3D-Drucker nutzen das hochenergetische Licht, ebenso wie hochempfindliche Sensoren in der Lasermedizin und der Gravitationswellenastronomie - und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entdecken laufend weitere faszinierende Einsatzmöglichkeiten, neuerdings zum Beispiel bei der Unkrautvernichtung.

Der Exzellenzcluster PhoenixD der Leibniz Universität Hannover betreibt aktuelle Forschung in den Bereichen Optik und Lasertechnik. Das beinhaltet massiven Einsatz von Computertechnik, aber auch den Einsatz von modernen Herstellungsmethoden wie dem 3D-Druck. In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Uwe Morgner viele spannende Aspekte moderner Laseranwendungen vorstellen.

Herrenhausen Late wendet sich an ein jüngeres, wissenschaftsorientiertes Publikum und bietet in Lounge-Atmosphäre spannende Wissenschaft und außergewöhnliche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Eine Anmeldung zur Veranstaltung beziehungsweise Platzreservierung ist nicht möglich. Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich willkommen! Dafür wird eine formlose Anmeldung an presse@volkswagenstiftung.de erbeten. Weitere Informationen unter: www.volkswagenstiftung.de/veranstaltungen.

Pressefotos finden Sie hier: https://www.volkswagenstiftung.de/aktuelles-presse/mediathek/gallery/its-laser-time-%C3%BCber-die-vorzuege-gebuendelten-lichts (Fotocredit: Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung).

Hinweis an die Redaktion:

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover und Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter vonMuenchhausen@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.