UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Das Präsidium der LUH empfiehlt dringend, Reisen nach und von China bis auf weiteres zu verschieben

Die Leibniz Universität Hannover ist in Lehre, Forschung und Transfer stark international vernetzt. Beschäftigte und Studierende stehen in vielfältigem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt. Das Präsidium der LUH unterstützt die internationale Vernetzung ausdrücklich. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus mit Schwerpunkt in China, ruft die Hochschulleitung die Angehörigen und Studierenden der LUH zu besonderer Achtsamkeit bei Reisen nach und aus China auf:

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat nach der rasanten Zunahme von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in China eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" ausgerufen. Damit sind konkrete Empfehlungen an Staaten verbunden, um die Ausbreitung über Grenzen hinweg möglichst einzudämmen. https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019.

Das Präsidium bittet dringend, Dienstreisen sowie Forschungs- und Studienaufenthalte mit Reiseziel China bis auf weiteres zu verschieben sowie auf die Teilnahme an Tagungen und Konferenzen in China zu verzichten.

Wer aus China zurückreist oder kürzlich gereist ist, sollte sich besonders wachsam verhalten und im Fall von Krankheitssymptomen umgehend eine Ärztin bzw. einen Arzt kontaktieren. Wichtig dabei ist, zunächst telefonisch mitzuteilen, dass ein Aufenthalt in China vorausging.

Beschäftigte können sich bei Bedarf an die Stabsstelle Arbeitssicherheit, Abschnitt Arbeitsmedizin der LUH wenden: betriebsarzt@zuv.uni-hannover.de, Telefon: 0511 762 5763.

Die Studierenden aus China bilden die stärkste Gruppe unter den sogenannten Bildungsausländern und sind ein wichtiger Bestandteil der internationalen akademischen Gemeinschaft an der LUH. Chinesische Studierende und Beschäftigte, die beispielsweise ihren Aufenthalt in Deutschland aufgrund der aktuellen Situation verlängern müssen, finden im Hochschulbüro für Internationales Beratung: https://www.uni-hannover.de/de/universitaet/organisation/praesidialstab-und-stabsstellen/internationales

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für China stellt das Auswärtige Amt zur Verfügung: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/china-node/chinasicherheit/200466