UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Kurt-Alten-Exzellenzprogramm gestartet

Kurt-Alten-Exzellenzprogramm gestartet

Gruppenfoto: Stipendiatinnen und Stipendiaten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die am Kurz-Alten-Exzellenzprogramm teilnehmen Gruppenfoto: Stipendiatinnen und Stipendiaten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die am Kurz-Alten-Exzellenzprogramm teilnehmen Gruppenfoto: Stipendiatinnen und Stipendiaten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die am Kurz-Alten-Exzellenzprogramm teilnehmen
© Michael Matthey / LUH

Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät bewerben sich erfolgreich

Herausragende Leistungen im Studium: 14 Studierende der Wirtschaftswissenschftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover werden durch das Kurt-Alten-Exzellenzprogramm gefördert. Die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten haben sich am 11. April erstmals getroffen.  Die Studierenden aus den Bachelor- und Masterstudiengängen Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsingenieur hatten es zunächst über ihre sehr guten Studienleistungen auf die neu eingerichtete Dean’s List geschafft. Auf dieser Basis hatten sie sich anschließend erfolgreich für die Teilnahme am Kurt-Alten-Exzellenzprogramm beworben.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Ulrich v. Jeinsen stellte die Kurt-Alten-Stiftung vor und Prof. Dr. Stefan Helber, der akademische Leiter des Programms, präsentierte die nächsten Schritte im Programmablauf. Dazu gehört die Entwicklung von Sozialprojekten, Kaminabende mit Führungskräften aus der Wirtschaft sowie ein attraktives Seminarprogramm. Mit dabei waren auch Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, der frühere Präsident der LUH, Prof. Dr. Steffi Robak, Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung, sowie Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena, Institut für Werkzeugmaschinen.