UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Leibniz Campus Lecture: Klimaschutz, Politik und Technologie im Zeitalter des Anthropozäns

Leibniz Campus Lecture: Klimaschutz, Politik und Technologie im Zeitalter des Anthropozäns

Presseinformation vom
Porträtfoto von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker Porträtfoto von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker Porträtfoto von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
© James Badham

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker spricht am 21. April 2021 per Livestream an der Leibniz Universität Hannover über „Eine neue Aufklärung für eine volle Welt“

Wir leben heute in der so genannten "Vollen Welt", dem Anthropozän, einem Zeitalter, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Um den vermeintlichen "Fortschritt" in dieser "Vollen Welt" - der Begriff wurde vom früheren Weltbank-Ökonom Prof. Herman Daly geprägt - und die Notwendigkeit einer neuen Aufklärung geht es in der nächsten Leibniz Campus Lecture der LUH am Mittwoch, 21. April 2021, um 18 Uhr. Der Titel des Livestream-Vortrages von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker lautet: "Eine neue Aufklärung für eine volle Welt. Klimaschutz, Politik und Technologie im Erdzeitalter des Anthropozäns".

Das Online-Live-Format ist kostenlos und ohne Anmeldung abrufbar unter www.uni-hannover.de/campuslecture. Moderiert werden die Lecture und der Chat von Prof. Dr. Ulrike Grote, Direktorin des Instituts für Umweltökonomie und Welthandel der LUH, und Prof. Dr. Martin Prominski, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Freiraumentwicklung der LUH, vom Institut für Philosophie der LUH. Während des Livestreams (über die Chat-Funktion bei Youtube) und auch schon im Vorfeld können Fragen (über das E-Mail-Formular unter www.uni-hannover.de/campuslecture/frage) an Herrn von Weizsäcker geschickt werden.

Ernst Ulrich von Weizsäcker beleuchtet den "Fortschritt", der auch Zerstörung von Natur bedeutet, und die Notwendigkeit einer neuen Aufklärung, die diese Zerstörung als Rückschritt erkennt. Welche Politik und welche Technologien können wieder zum Fortschritt führen? Der dringend notwendige Klimaschutz sei dabei nur das heute sichtbarste Element dieser zivilisatorischen Aufgabe.

Über den Referenten

Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, geboren 1939, ist Umweltwissenschaftler und Politiker (SPD-MdB von 1998-2005, Vorsitzender des Bundestags-Umweltausschusses). Er war Biologieprofessor an der Universität-Gesamthochschule Essen, Gründungspräsident der Universität Kassel, Gründungspräsident des Wuppertal Instituts und Dekan der Kalifornischen Umwelthochschule in Santa Barbara/Kalifornien. Eines seiner Themen ist die Ressourceneffizienz, zum Beispiel im Buch "Faktor Vier - Doppelter Wohlstand, halbierter Naturverbrauch" (1995). Als Co-Präsident des Club of Rome (2012-2018) koordinierte er den neuen großen Bericht "Wir sind dran - was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen". Von Weizsäcker lebt heute in Emmendingen und ist Honorarprofessor an der Universität Freiburg.

Das Format "Leibniz Campus Lecture"

Die Leibniz Campus Lecture, ein Format der Wissenschaftskommunikation des Referates für Kommunikation und Marketing der Leibniz Universität, richtet sich an eine interessierte Öffentlichkeit genauso wie an Studierende und Beschäftigte der Universität. International bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren aktuelle Themen verständlich für alle Interessierten.

 

Hinweis an die Redaktion

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing und Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter kommunikation@uni-hannover.de gern zur Verfügung.