UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Leibniz Universität Hannover erhält dauerhaftes Zertifikat zum audit familiengerechte Hochschule

Leibniz Universität Hannover erhält dauerhaftes Zertifikat zum audit familiengerechte Hochschule

Presseinformation vom

Das Zertifikat ist Aushängeschild kontinuierlicher Weiterentwicklung der Familiengerechtigkeit

Die Leibniz Universität Hannover hat am 27. Juni 2018 in Berlin aus den Händen von John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, und Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, das Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule erhalten. Die Hochschule hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offen steht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. Die Leibniz Universität Hannover wurde erstmals im Jahr 2008 mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet, das bislang eine Laufzeit von drei Jahren hatte. Nach drei erfolgreichen Auditierungen folgte nun als vierte Auditierung das Dialogverfahren, welches mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird.

Angeboten wird das audit von der berufundfamilie Service GmbH, die zur Qualitätssicherung des Zertifikats in drei Jahren ein weiteres Dialogverfahren ansetzen wird. Ziel des Dialogverfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen.

4.816 Beschäftigte und ca. 28.000 Studierende können an der Leibniz Universität Hannover von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Das Angebot umfasst aktuell: Eine Vielzahl an Kinderbetreuungsangeboten, Förderungen für den Promotionsabschluss, Angebote für Beschäftigte und Studierende mit zu pflegenden Angehörigen, sowie ein umfangreiches Angebot persönlicher Beratung. Geplant sind weitere Unterstützungsangebote für Studierende und Beschäftigte: Ausbau des mobilen Arbeitens und des E-Learnings, Aufbau eines familiengerechten Wissensmanagements für Führungskräfte und Lehrende sowie Erhöhung der Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, betont: "Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen, fahren mit der systematischen und strategischen Gestaltung ihrer Vereinbarkeitspolitik vielfältige Gewinne ein. Sie profitieren nicht nur durch die konkreten Lösungen - in Form von passgenauen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen in Handlungsfeldern wie Arbeitszeit und -organisation, Führung oder Kommunikation. Sie festigen zudem ihre Unternehmenskultur und sind in der Lage, auf Entwicklungen und Trends - sei es die Veränderung der Beschäftigtenstruktur oder die Herausforderungen des Generationenmanagements oder der Digitalisierung - adäquat zu reagieren und diese im Sinne der Vereinbarkeit zu nutzen. Es bleibt schließlich alles anders. Das macht sie für Beschäftigte äußerst attraktiv."

Insgesamt erhielten 300 Arbeitgeber - 153 Unternehmen, 106 Institutionen und 41 Hochschulen - das Zertifikat zum audit.

Das audit berufundfamilie und das audit familienbewusste hochschule
Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Seit der Einführung des audit im Jahr 1998 wurden über 1.700 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Aktuell sind insgesamt 971 Arbeitgeber nach dem audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zertifiziert, darunter 475 Unternehmen, 387 Institutionen und 109 Hochschulen. Davon können über 1,89 Millionen Beschäftigte und mehr als 1,4 Millionen Studierende profitieren.

Hinweis an die Redaktion:

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover und Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter vonMuenchhausen@zuv.uni-hannover.de gern zur Verfügung.