UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Leibniz Universität Hannover unterstützt die Public Climate School

Leibniz Universität Hannover unterstützt die Public Climate School

Presseinformation vom

Aktionswoche zum Klimaschutz mit zahlreichen öffentlichen Vorträgen und Vorlesungen

Vom 25. bis 29. November findet bundesweit die Aktionswoche Public Climate School statt. Initiiert von den Bündnissen Fridays for Future und Students for Future sind Studierende und Lehrende der deutschen Hochschulen aufgerufen, sich mit dem Thema Klimawandel zu befassen und Ideen zu diskutieren, wie dessen Folgen begegnet werden kann. Hierzu gibt es ein Programm der von Students for Future organisierten Veranstaltungen und Lectures der Lehrenden der LUH.

Das Präsidium der Leibniz Universität Hannover unterstützt die Idee der Public Climate School, das Engagement der Studierenden und freut sich, dass auch zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der LUH dem Aufruf folgen und eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Klimawandel, trotz des laufenden Vorlesungsbetriebs, anbieten. Die Universität öffnet sich in dieser Woche auch der Öffentlichkeit, den Medien und allen Interessierten mit zahlreichen Vorträgen und Veranstaltungen.

Unter anderem laden wir Sie zu folgenden Veranstaltungen von Lehrenden und Studierenden ein:

  • 25. Nov., 9:45-11:15 Uhr. Prof. Dr. Andreas Reuter, Institut für Windenergiesysteme: Die Klimakrise, das Paris-Abkommen und die Anforderungen an den Umbau des Energiesystems in Deutschland.
  • 25. Nov., 14:00-16:00 Uhr. Prof. Dr. Torsten Schlurmann, Ludwig-Franzius-Institut für Wasserbau, Ästuar- und Küsteningenieurwesen: Coastal Futures – Veränderung und Wirkungen des Meeresspiegelanstiegs auf die globalen Küsten.  
  • 25. Nov., 18:30-20:30 Uhr. Prof. Dr. Gunther Seckmeyer, Institut für Meteorologie und Klimatologie: Klimawandel und Klimakrise – Wo liegen die Ursachen und wo die Lösungen?
  • 26.Nov., 18:30-20:30 Uhr. Athanasios Karathanassis: Ursachen der Klimakrise: Naturzerstörung, Kapitalismus und (Post-) Wachstumsperspektiven
  • 27.Nov., 18:30-20:30 Uhr. Katharina Rauthmann & Philip Bergstermann: Politik zwischen Klimaschutz und Konjunktur – Wie die Sorge um den Wirtschaftsstandort wirkungsvollen Klimaschutz verhindert
  • 27. Nov., 8:30-10:00 Uhr. Prof. Dr. Gunther Seckmeyer, Institut für Meteorologie und Klimatologie: Vorlesung Einführung in die Meteorologie, Thema: Klimawandel in Niedersachsen
  • 27. Nov., 9:00 Uhr. Prof. Christian Werthmann, Institut für Landschaftsarchitektur: The Future of Mountains in the Age of Climate Change
  • 28. Nov., 16:00 Uhr. Prof. Dr.-Ing. Raimund Rolfes, Institut für Statik und Dynamik: Windenergieforschung für den Klimaschutz
  • 29. Nov., 8:00-9:30 Uhr. Prof. Kristian Förster, Institut für Hydrologie und Wasserwirtschaft: Climate Change – (anthropogenic) greenhouse gases and cryospheric change
  • 28.Nov., 14-17:00 Uhr. Delarem Habibi-Kohlen: Klimawandel und wie wir ihn für uns bedeutungslos machen — Psychoanalytische Perspektiven

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungsorten, eine Übersicht über weitere Veranstaltungen von Lehrenden und Studierenden der Leibniz Universität finden Sie laufend aktualisiert auf der Homepage von Fridays for Future Hannover: https://fridaysforfuture-hannover.de/public-climate-school/

Anbei finden Sie auch den Veranstaltungsflyer sowie das Pressestatement der Students for Future.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Hinweis an die Redaktion:

Für weitere Informationen steht Ihnen Mechtild Freiin v. Münchhausen, Leiterin des Referats für Kommunikation und Marketing und Pressesprecherin der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 5342 oder per E-Mail unter kommunikation@uni-hannover.de gern zur Verfügung.