UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Schülerinnen und Schüler forschen in den Osterferien

Schülerinnen und Schüler forschen in den Osterferien

Presseinformation vom

Gauß-AG an der Leibniz Universität Hannover

„Musik mit Diskettenlaufwerken“, „Wenn Halbkreise Geraden sind“, „Verbindungen schaffen – Brücken bauen“ und „Maschinenbau im Alltag“ – das sind die Themen für die 38. Kursperiode der Gauß-AG, die in den kommenden Osterferien stattfindet. Sie bietet Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe 9 die Möglichkeit, zu forschen, zu experimentieren und sich über den Schulunterricht hinaus mit wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen. Begleitet und unterstützt werden sie dabei von Studierenden.

Hier die Kurse noch einmal im Überblick:

  • Mathematik: „Wenn Halbkreise Geraden sind“
  • Informatik: „Musik mit Diskettenlaufwerken“
  • Bauingenieurwesen: „Verbindungen schaffen – Brücken bauen“
  • Maschinenbau: „Maschinenbau im Alltag“

Die Anmeldung ist unter www.gaussag.de möglich; dort finden sich auch weitere Informationen zum Kursprogramm.

Wann?  Montag, 30. März, bis Donnerstag, 02. April 2015, jeweils 9-12 Uhr bzw. 9-13 Uhr

Wo? Welfengarten 1, 30167 Hannover

Web  www.gaussag.de

Treffpunkt zu Beginn der Kurse ist der Eingangsbereich des Hauptgebäudes der Leibniz Universität Hannover (Lichthof).

Die Gauß-AG ist eine Arbeitsgemeinschaft für Schülerinnen und Schüler, die sich mit Anwendungen der Mathematik und Naturwissenschaften in Wirtschaft, Technik, Umwelt und Gesellschaft beschäftigt. Namensgeber ist der Mathematiker, Astronom, Physiker und Geodät Carl Friedrich Gauß (1777-1855), der gezeigt hat, wie wichtig Mathematik als Grundlage aller Natur- und Ingenieurwissenschaften ist.

Hinweis an die Redaktionen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dipl.-Sozialwiss. Ina Fedrich von uniKIK, Leibniz Universität Hannover, unter Telefon 0511 762 8791 oder per E-Mail unter fedrich@unikik.uni-hannover.de.