UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Teilnehmende für nationalen Schülerwettbewerb gesucht

Teilnehmende für nationalen Schülerwettbewerb gesucht

Presseinformation vom
© LUH/Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover betreut Aktion

Wie können wir die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abmildern? Welche Möglichkeiten gibt es zur Reduktion von CO2-Emissionen? Wie werden wir morgen arbeiten? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt von YES! - Deutschlands größtem Schulwettbewerb zu Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umwelt. Auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover betreuen YES!-Teams und führen sie dabei an das wissenschaftliche Arbeiten heran.

Ab sofort sind wieder Anmeldungen möglich. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12. Pro Schule kann sich ein Team mit mindestens fünf Teammitgliedern und einer betreuenden Lehrkraft um die Teilnahme bewerben. In jeder Region stehen insgesamt zwölf Plätze zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es unter: www.young-economic-summit.org/mitmachen

Während der Wettbewerbszeit erarbeiten die Teilnehmenden Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragen im Team. In vier Regionalfinalen entscheiden die Schülerinnen und Schüler selbst, welches die besten Ansätze sind. Die gewählten Vorschläge werden im Bundesfinale in Berlin vor hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft präsentiert.

Forscherinnen und Forscher der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der LUH führen die regionalen Teams dabei an das wissenschaftliche Arbeiten heran. Im Laufe des Wettbewerbs trainieren die Schülerinnen und Schüler außerdem wichtige Schlüsselqualifikationen wie Projektmanagement, Teamwork und Präsentationstechniken. Schließlich können sie während der Finals wertvolle Kontakte knüpfen.

Hinweis an die Redaktion

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Stephan L. Thomsen, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 14596 sowie per E-Mail unter thomsen@wipol.uni-hannover.de gern zur Verfügung.