UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Vollstipendium für Studien - und Praxisaufenthalt an der Pädagogischen Universität Ostchina in Shanghai, WiSe 2020/21

Vollstipendium für Studien - und Praxisaufenthalt an der Pädagogischen Universität Ostchina in Shanghai, WiSe 2020/21

Ausschreibung

Wir bieten an: zwei Vollstipendien für einen Aufenthalt an der Pädagogischen Universität Ostchina, Shanghai, Volksrepublik China. Diese sollen vom 1. September 2020 bis 31. Januar 2021 erfolgen. Sie umfassen das Studium an der Pädagogischen Universität Ostchina sowie optional ein Praktikum an der Cao Yang No.2 Schule in Shanghai.

Bereitgestellt werden diese Stipendien über das Projekt „Transformative Horizons – International Teacher Education as Opportunity for Multicultural, Multilingual and Transformative Experience“ der Leibniz School of Education. Das Projekt wird mit Mitteln des DAADs gefördert und möchte die Internationalisierung der Lehramtsausbildung erleichtern.

 

Voraussetzungen

Die Ausschreibung richtet sich an Studierende (Bachelor oder Master) der Leibniz Universität Hannover im Lehramt Gymnasium, dem Lehramt an berufsbildenden Schulen und dem sonderpädagogischen Lehramt. Als Unterrichtsfächer sind Deutsch, Spanisch, Englisch, Geographie, Geschichte, Politik, Naturwissenschaften (v. a. Biologie, Chemie) zulässig.

 

Stipendienleistungen

Reisekostenpauschale 850 Euro, sowie die monatliche Förderrate 1.125 Euro (Vollstipendium) und 35 Euro Krankenversicherungspauschale pro Monat je Studierende/r für die Dauer von sechs Monaten.

Bewerbungsschluss: 9. März 2020

 

Einzureichende Unterlagen:

  • Lebenslauf mit Studienverlauf (ca. eine Seite)
  • Motivationsschreiben (ca. zwei bis drei Seiten) mit folgenden Aspekten: Motivation für die Teilnahme am Programm; Bedeutung des Auslandsaufenthaltes für den weiteren Studienverlauf und für die spätere Tätigkeit in der Schule; Erwartungen an den Auslandsaufenthalt, Informationen zu gewünschten Kursauswahl; Vorwissen zur Geschichte, Gesellschaft, Kultur und Sprache Chinas.
  • Notenspiegel (ein Ausdruck über QIS ist ausreichend)
  • Sprachkenntnisse: vorausgesetzt werden Englisch-Kenntnisse auf mindestens B1-Niveau. Sofern kein DAAD Sprachzeugnis vorliegt, kann in Ausnahmefällen ein Schulzeugnis als Nachweis eingereicht werden.

Bitte senden Sie die Unterlagen in elektronischer Form (PDF) per Mail an: transformative.horizons@lehrerbildung.uni-hannover.de. Die Auswahlgespräche sind für die letzte Märzwoche geplant. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Aziz Klebleyev, aziz.klebleyev@lehrerbildung.uni-hannover.de.

Hinweis: Die Stipendienvergabe steht unter dem Vorbehalt der Mittelzuweisung durch den DAAD an den Stipendiengeber.