UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Weitere Corona-Maßnahmen werden aufgehoben

Weitere Corona-Maßnahmen werden aufgehoben

Präsidium bittet um freiwillige Absonderung im Krankheitsfall

Am 31. Januar 2023 endet die sogenannte „Absonderungsverordnung“ des Landes Niedersachsen in Hinblick auf COVID-19. Die Verordnung sah unter anderem die Pflicht zu einer fünftägigen Selbstisolation im Falle einer Erkrankung mit COVID-19 sowie die Pflicht zur Bestätigung bzw. Überprüfung eines positiven Selbst- oder Schnelltests mittels einer PCR-Testung vor. Sowohl die Pflicht zur Isolation nach positivem Selbsttest wie auch die Überprüfung per PCR-Testung enden am 31. Januar.

Nichtsdestotrotz bittet das Präsidium eindringlich darum, sich im Falle Corona-typischer Symptome weiterhin selbst zu testen und bei einem positiven Testergebnis, welches die eigene Arbeitsfähigkeit nicht beeinflusst, trotzdem mit der/ dem Vorgesetzten die Möglichkeit des Homeoffice/ mobilen Arbeitens zu besprechen. Diese Zeiten sind auf das individuelle Kontingent des Homeoffice/ mobilen Arbeitens nicht anzurechnen. Ziel muss es sein, Kolleginnen und Kollegen und deren Umfelder vor einer Corona-Infektion zu schützen und die Arbeitsfähigkeit von Abteilungen zu sichern. Diese Empfehlung gilt ausdrücklich nicht nur für COVID-19-Erkrankungen, sondern auch für andere ansteckende Infektionskrankheiten.

Weitere Informationen in den Corona-FAQ