UniversitätAktuelles & PresseOnline aktuell
Wissenschaftsminister Thümler besucht den Großen Wellenkanal in Marienwerder

Wissenschaftsminister Thümler besucht den Großen Wellenkanal in Marienwerder

Bauliche Erweiterung wird 2021 fertig gestellt

Wissenschaftsminister Björn Thümler besuchte heute mit dem Präsidenten der Leibniz Universität Hannover (LUH), Prof. Dr. Volker Epping und der Präsidentin der TU Braunschweig (TU BS), Professorin Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla den Großen Wellenkanal.

Im Jahre 1996 wurde das Forschungszentrum Küste (FZK) als 'Gemeinsame Zentrale Einrichtung der Leibniz Universität Hannover und der Technischen Universität Braunschweig' gegründet, vor dem Hintergrund einer verstärkten Koordination der universitären Küstenforschung sowie zur Förderung der interdisziplinären, nationalen und internationalen Zusammenarbeit. Der Große Wellenkanal ist das Herzstück des Forschungszentrums Küste.

Das Forschungsprojekt marTech mit Zuwendung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) richtet sich in allererster Linie an die Herausforderungen im Ausbau und Betrieb von Erneuerbaren Energien auf und im Meer. Mit Erhalt des Zuwendungsbescheids im Juli 2017 fördert das BMWi damit den deutschlandweit größten Versuchsstand für die kombinierte Untersuchung von Belastungen durch Seegang und Strömung auf maritime Strukturen zur zuverlässigen Energieversorgung; weltweit werden es dann insgesamt fünf große Versuchsstände dieser Art sein bzw. eine von zwei in Europa.

Im Rahmen des Vorhabens wird der Große Wellenkanal (GWK) in Hannover umfangreich ausgebaut.

Die Besonderheiten der Erweiterungsmaßnahmen im Großen Wellenkanal liegen zukünftigen u.a. in der Möglichkeit der kombinierten Untersuchung der gleichzeitigen Belastung durch Wellen/Seegang und Strömung in einem sehr großen Maßstab. Damit kann ein wesentlicher Beitrag zur Erprobung und Entwicklung von Technologien der erneuerbaren Energien auf und aus dem Meer unter wirklichkeitsnahen Bedingungen geleistet werden.

Aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/universitaet/aktuelles/online-aktuell/details/news/projekt-martech-rund-35-millionen-euro-fuer-die-erweiterung-des-grossen-wellenkanals-in-hannover/